Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Straße zum Sportplatz wird ab September ausgebaut

BENTWISCH Straße zum Sportplatz wird ab September ausgebaut

Den Planungen zum Ausbau der Straße Am Sportplatz haben gestern die Mitglieder der Bentwischer Gemeindevertretung während ihrer Sitzung im Börgerhus zugestimmt.

Bentwisch. Den Planungen zum Ausbau der Straße Am Sportplatz haben gestern die Mitglieder der Bentwischer Gemeindevertretung während ihrer Sitzung im Börgerhus zugestimmt.

Die Strecke soll auf etwa 200 Meter von der Feuerwehr bis zum Sportkomplex erneuert werden. Die Gesamtkosten werden bei etwa 230000 Euro liegen.

Planer Klaus-Peter Muderack stellte den Kommunalpolitikern seine Überlegungen dafür vor. „Der Bürgersteig wird eine Breite von 1,50 Meter bekommen, die Straße selbst ist 3,50 Meter breit“, erläuterte er. Den Gehweg habe die Straßenverkehrsbehörde des Kreises verlangt, er werde durch ein Hochbord von der Fahrbahn getrennt und so gesichert. „Gebaut werden auch verschiedene Ausweichstellen“, schildert Muderack weiter. „In dem gesamten Streckenabschnitt werden 15 Parkplätze entstehen, einige davon auch vor dem Kindergarten“, sagte Muderack. Im Zuge der Bauarbeiten werde der Stromversorger Kabel verlegen, ebenso wolle Eurawasser seine Trinkwasserleitungen erneuern.

Der Ingenieur wies darauf hin, dass es während der etwa zweimonatigen Bauzeit zeitweilig zu einer Vollsperrung der Straße Am Sportplatz kommen werde. Die Baufirmen würden nach den jetzigen Überlegungen Mitte September anrücken. Muderack wies auch darauf hin, dass die Straße im Rahmen der Dorferneuerung entstehe, die Förderung der Gesamtkosten liege damit bei 65 Prozent. Den Rest der Summe teilten sich zu jeweils 50 Prozent die Anlieger der Straße Am Sportplatz und die Gemeinde.

Um über die Arbeiten an der Straßen und über die Kostenverteilung zu sprechen, will die Bentwischer Bürgermeisterin Susanne Strübing zu Beginn des kommenden Monats zu einer Einwohnerversammlung einladen.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
5:1-Derbysieg: Favorit PSV dreht nach der Pause auf

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gewinnen die Ribnitz-Damgartener gegen den TSV Wustrow am Ende noch deutlich