Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Studieren im Tandem: Freunde finden und Sprachen lernen

Stadtmitte Studieren im Tandem: Freunde finden und Sprachen lernen

Uni-Programm wird aufgrund von Personalabbau neu strukturiert / Studenten werden mehr in Organisation mit eingebunden / Matching über Datenbank im Internet

Voriger Artikel
Vermisster Leipziger Rentner taucht in Rostock auf
Nächster Artikel
Internet-Gruppen rufen zur Jagd auf Grusel-Clowns auf

Margaretha Cillie aus Südafrika fand in Katharina Wiese nicht nur eine Tandempartnerin, sondern auch eine Freundin.

Quelle: Rostock International House

Stadtmitte. Freundschaften knüpfen und Sprachkenntnisse verbessern: Das geht im Tandem-Programm der Rostocker Universität. Seit 2013 betreut das Rostock International House (RIH) das Angebot. Nun soll es aufgrund von Personaleinschränkungen mehr von Studenten selbst organisiert werden.

OZ-Bild

Uni-Programm wird aufgrund von Personalabbau neu strukturiert / Studenten werden mehr in Organisation mit eingebunden / Matching über Datenbank im Internet

Zur Bildergalerie

„Das neue Wissenschaftszeitvertragsgesetz hat uns einige Stellen gekostet“, sagt RIH-Leiter Michael Paulus. Dadurch findet zu Studienbeginn erstmals keine Auftaktveranstaltung für potentielle Tandempartner statt. „Das ist schade. Aufgrund der derzeitigen Umstrukturierungen jedoch leider nicht realisierbar.“

Das Programm generell aufgeben? „Keine Chance“, sagt Christiane Bräuning vom RIH. „Dafür war es die vergangenen drei Jahre zu beliebt und erfolgreich.“ Die 58-Jährige betreut in Zukunft die Tandempartner und die Tandem AG, einen Zusammenschluss von Studenten, bei der Organisation von Veranstaltungen und der Zusammenstellung der Partner. „Ziel ist es, dass das Programm fast ausschließlich nur über die Studenten läuft“, erklärt Paulus. Drei Studenten hätten sich schon zusammengefunden. Ein Büro in der Parkstraße gäbe es ebenfalls.

„Ich bin sehr zuversichtlich, dass das Programm auch in Zukunft sehr gut angenommen wird.“ Neben dem Erlernen oder Verbessern einer anderen Sprache entstünden unter den Tandems auch Freundschaften fürs Leben. „Und darum geht es“, betont Michael Paulus. Die Studenten sollen sich untereinander kennenlernen und mehr über die Kulturen des jeweils anderen erfahren. „Auf einmal hat man dann eine Freundin in Südafrika, die man besuchen kann. Das ist super“, sagt der Leiter.

Das Finden eines Partners wird bald über die Website des RIH laufen. „Diese wird im kommenden Monat online gehen“, so Paulus. Sie enthält eine Datenbank mit verschiedenen Angaben zu den Interessierten, wie der gewünschten Sprache. „Unter den deutschen Tandempartnern sind vor allem englisch, spanisch und französisch beliebt“, erklärt Christiane Bräuning. Leider seien diese Sprachen oft nicht so häufig vertreten, wie sie nachgefragt werden.

1062 Auslandsstudenten begannen in diesem Semester ein Studium an der Rostocker Universität. Davon sind 130 aus Indien. „Das sind im Gegensatz zu den anderen Ländern enorm viele“, sagt Paulus. Zum Vergleich: Die nächstgrößte Gruppe kommt aus China. „Das sind nur 42.“ Unter den Indern seien vor allem die englischsprachigen Masterstudiengänge beliebt. „Viele absolvieren den gesamten Master hier und bleiben danach noch eine Weile.“ Während es viele ausländische Studenten in die Hansestadt zieht, zieren die Rostocker sich noch ein wenig, ins Ausland zu gehen. „Die größte Sorge betrifft den bevorstehenden Stress“, erklärt Paulus. Viele hätten Angst, zu viel im Studium zu verpassen. „Das ist Quatsch. Vor allem das Erasmus-Programm ermöglicht einen sehr einfachen Weg ins Ausland.“

Informationen dazu gibt es im RIH oder bei Erstberatungsveranstaltungen, die in regelmäßigen Abständen stattfinden. „Schön ist hierfür auch das Tandem-Programm“, so Paulus. Dadurch kämen die Rostocker mit Auslandsstudenten in Kontakt und erhielten Erfahrungsberichte.

Indische Studenten zieht es nach Rostock

1062 Auslandsstudenten haben in diesem Semester ein Studium an der Rostocker Universität begonnen. Das sind mehr als im Vergleich zu den Vorjahren. Sonst sind es immer um die 900.

130 Studenten kommen aus Indien. Viele weitere aus China, Syrien und Frankreich.

2 Studenten bilden ein Tandem: ein Rostocker und ein Auslandsstudent. Englisch, Spanisch und Französisch sind die beliebtesten Sprachen bei den deutschen Tandempartnern.

• Unter http://www.uni-rostock.de/en/international/events-tandem/tandem/ erhalten Interessierte per Video einen Eindruck vom Programm.

Pauline Rabe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Der Entertainer kommt mit seinem aktuellen Programm „Diagnose Dicke Hose“ am 6. November nach Rostock / Dem OZelot sagt er, warum seiner Ansicht nach jeder mal den Proll in sich rauskehren sollte

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Hausbesetzer sorgen für Polizei-Großeinsatz in der KTV

Etwa 50 junge Menschen haben am Samstag gegen den Abriss der alten Orthopädie in der Rostocker Ulmenstraße protestiert.