Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Suche nach der richtigen Zeit

GUTEN TAG LIEBE LESER Suche nach der richtigen Zeit

Jetzt stehen sie wieder vor der Tür, die Tage, an denen die Versorgungsmöglichkeiten aufgrund gesetzlicher Ladenschlusszeiten an Feiertagen doch massiv eingeschränkt werden.

Jetzt stehen sie wieder vor der Tür, die Tage, an denen die Versorgungsmöglichkeiten aufgrund gesetzlicher Ladenschlusszeiten an Feiertagen doch massiv eingeschränkt werden. So manchem wird aber wohl erst am späten Donnerstag klar, dass am darauf folgenden Freitag und dann auch noch Sonntag und Montag an gleich drei Tagen im Handel keine Lebensmittelvorräte zu erwerben sind. Wer morgen Abend in einen der Rostocker Supermärkte eilt, um schnell noch eine drohende Versorgungslücke zu schließen, wird dann ziemlich zügig feststellen müssen, mit seinem Anliegen nicht allein zu sein. Es war ja vor solchen Feiertagen wie Ostern, Weihnachten und Jahreswechsel in einem Markt in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt bereits mehrfach zu beobachten, dass der Kunde praktisch schon beim Eintritt in den Laden in der Schlange vor der Kasse stand. Die Rostocker sollten sich also genau überlegen, womit und vor allem wann sie ihren Kühlschrank füllen wollen. Sonst geht die freie Zeit eben hauptsächlich mit dem Warten auf das Abkassieren des Einkaufs drauf. Grund zu Panikkäufen besteht übrigens nicht: Nach den Feiertagen öffnen auch die Läden in der Hansestadt wieder zu den gewohnten Zeiten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Interview mit Deep Purple zum Album „Infinite“ / Im Mai rocken sie in Hamburg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Parkplatznot: Hansaviertel stellt sich gegen Biomedicum

Neues Forschungszentrum hat zu wenig Stellflächen, kritisiert Ortsbeirat