Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Südstadt: Klinik-Chefin bleibt länger

Südstadt Südstadt: Klinik-Chefin bleibt länger

Renate Fieber soll ihren Nachfolger noch einarbeiten

Südstadt. Renate Fieber, Verwaltungsdirektorin im Südstadtklinikum, geht später als geplant in den Ruhestand. Wie Fieber der OZ bestätigte, soll ihr Vertrag heute vom Klinikausschuss um anderthalb Monate verlängert werden. Grund: Die Chefin will ihren Nachfolger, Steffen Vollrath (50), noch einarbeiten.

Fiebers Vertrag läuft am 31. Januar 2017 aus. Vollrath, derzeit noch Geschäftsführer an der Asklepios Klinik Langen (Hessen), kommt jedoch erst am 15. Februar 2017 nach Rostock. „Dann arbeiten wir vier Wochen lang zusammen. Das ist für eine vernünftige Übergabe notwendig, da sind wir uns alle einig“, betont Fieber. Schließlich sei das Klinikum ein Unternehmen mit mehr als 100 Millionen Euro Umsatz pro Jahr. Fiebers Vertrag soll dann zum 15. März 2017 enden – wenn der Klinikausschuss heute zustimmt.

Auf den neuen Verwaltungsdirektor freut sich die scheidende Chefin schon. „Er passt gut zu uns“, so Fieber, die seit 1998 an der Klinik-Spitze steht. Vollrath ist Diplom- Kaufmann und seit April dieses Jahres Geschäftsführer der Asklepios Klinik Langen. Zuvor war er in gleicher Funktion an der Asklepios Klinik Pasewalk tätig. Der Betriebsrat in Langen bescheinigt Vollrath gute Arbeit. „Nach ersten Einschätzungen bestätigen wir die guten Geschäftszahlen aus dem Vorjahr“, heißt es auf OZ-Anfrage.

Auf die Ausschreibung der Stelle am Südstadtklinikum hatten sich rund 80 Interessenten beworben. Der von der Stadt beauftragte Personaldienstleister Kienbaum traf eine Vorauswahl und führte mit neun Kandidaten Gespräche. Darunter auch Vollrath, der an der Uni Rostock Betriebswirtschaftslehre studiert hat und nach dem Abschluss bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG tätig war. Später wurde er Leiter des Controllings und der Innenrevision des Uni-Klinikums und wechselte dann zu Asklepios. aw

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vorpommersche Wirtschaftsgeschichte in zweiter Generation: Tochter Bianca Y. Juha (l.), Sohn Sebastian Braun (2.v.l.) sowie die Eltern Norbert und Dagmar. FOTO: BRAUN-GRUPPE

Mit Medizin, Mode und Wurst macht die Greifswalder Braun-Gruppe Hunderte Millionen Euro Umsatz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Haffdroom“ kann geplant werden

In der Gemeinde Am Salzhaff entsteht neuer Ferienpark auf ehemaligem Stallgelände