Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Tabaluga: Zauberhaftes Rockmärchen begeistert Rostock

Südstadt Tabaluga: Zauberhaftes Rockmärchen begeistert Rostock

4600 Zuschauer sahen Peter Maffays neue Show in der Stadthalle

Voriger Artikel
Verkehrschaos nach Unfall mit Straßenbahn
Nächster Artikel
22-Jähriger beißt Polizeibeamten

Schauspieler Rufus Beck schrieb nicht nur das Stück mit, sondern stand auch unter anderem als Zauberer selbst auf der Bühne. FOTOS: OVE ARSCHOLL

Südstadt. Zauberer, Schweine und ein grüner Drache haben gestern in der Rostocker Stadthalle für Begeisterung gesorgt – und das gleich zweimal. Insgesamt 4600 Besucher sahen die beiden Vorstellungen des Kinder-Rock-Musicals „Tabaluga – Es lebe die Freundschaft“. Heute gibt es eine weitere. Dann sind ebenfalls dabei: Delfine, eine Ameisenarmee, Pinguine, eine Fliege, Quallen und eine sechsköpfige Rockband.

OZ-Bild

4600 Zuschauer sahen Peter Maffays neue Show in der Stadthalle

Zur Bildergalerie

Es ist toll, wie man plötzlich Stars wie Jule Neigel oder Uwe Ochsenknecht auf der Bühne entdeckt. Peggy Matthies (41) Stadtweide

Ich kenne Tabaluga aus der Schule, da haben wir mal das Lied „Baum des Lebens“ gesungen. Leopoldine Fentens (9) Kröpeliner-Tor-Vorstadt

Ich bin ein Maffay-Fan, seit ich fünf Jahre alt war. Besonders beeindrucken mich die Gitarristen. Frieda Hirsch (11) Tribsees

Rockmusiker Peter Maffay und Schauspieler Rufus Beck haben die Geschichte des kleinen grünen Drachens Tabaluga abermals fortgeschrieben. Beck selbst verkörpert dabei den Zauberer und den Glückskäfer.

Er versucht, den Wert von wahrer Freundschaft zu erklären. Was passt da besser als die fabelhafte Welt Grünland, in der Tabaluga und seine Freunde leben.

Widersacher ist der grummelige Schneemann Arktos – ein alter Bekannter, der eigentlich von Heinz Hoenig dargestellt wird. Während Peter Maffay seiner Fußverletzung auf der Bühne trotzte, musste Hoenig sich jedoch krankheitsbedingt vertreten lassen – von Rufus Becks Sohn Jonathan. An dessen Seite singt als Eisgeneral Alex Wesselsky – bekannt als Fernsehmoderator und Frontmann der Bands Megaherz und Eisbrecher. Das Star-Aufgebot beeindruckte auch die Gäste. „Es ist toll“, schwärmte die Rostockerin Peggy Matthies (41). „Wir haben schon Uwe Ochsenknecht erkannt und dann war auch noch Jule Neigel dabei.“ Ochsenknecht tritt als Kameliendame und Pechvogel auf. Jule Neigel singt als Gast an Maffays Seite unter anderem den Titel „Dafür sind Freunde da“.

Die Geschichte des Stücks: Nachdem Schneemann Arktos das Grünland mit Eis und Schnee bedeckt hat, hat Tabaluga sein Gedächtnis verloren, gewinnt es aber mithilfe des Glückskäfers nach und nach zurück. Die Liebe zu Arktos' Tochter, Prinzessin Lilli, lässt ihn schließlich unüberlegt einen verbotenen roten Knopf drücken. Ein Vulkanausbruch droht nun das gesamte Märchenland zu vernichten, sodass Bösewicht Arktos schließlich mit Tabaluga zusammenarbeiten muss.

Und die Moral: Nur gemeinsam und mit Liebe und Freundschaft lassen sich die großen Probleme lösen.

Und so treffen sich am Ende alle vereint zum großen Finale wieder, als der Titelsong „Es lebe die Freundschaft“ erklingt, den Maffay gemeinsam mit Gitarrist Carl Carlton geschrieben hat. Der und seine Kollegen Peter Keller und Ken Taylor haben die elfjährige Frieda Hirsch aus Tribsees am Ende beeindruckt: „Die spielen alles auswendig und mit so viel Power. Das war toll!“

Ove Arscholl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
OZ-Expertenrunde: Immobiliengutachterin Iris Matschke von der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG, Dr. Bernhard Pelke von der Notarkammer MV sowie Axel Drückler von der Verbraucherzentrale MV 

Immobilien sind derzeit bei den Deutschen als Geldanlage sehr begehrt. Sie zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Altersvorsorge, fast jeder Zweite nutzt dafür eine Eigentumswohnung oder ein Haus.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Neue Läden beleben Rostocks Kröpi

Confiserie, Textilhändler und Schuh-Geschäft öffnen / Krankenkasse richtet Service-Center ein