Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Taucher erreichen Wrack der „Georg Büchner“

Danzig/Rostock Taucher erreichen Wrack der „Georg Büchner“

Die ersten Bilder zeigen den auf der Seite liegenden Frachter auf dem Grund der Ostsee vor Danzig.

Voriger Artikel
Die „Büchner“ auf dem Grund der Ostsee
Nächster Artikel
Nordex SE: 2013 bis zu 20 Prozent Umsatzzuwachs

Auf dem Grund der Ostsee: Das Wrack der „Georg Büchner“.

Quelle: Alpha Divers / Montage: Haberer

Danzig. Erstmals nach dem Untergang haben Taucher die „Georg Büchner“ auf dem Grund der Ostsee vor dem polnischen Danzig untersucht. Mitglieder der Tauchschule „Alpha Divers“ erreichten das am Donnerstagabend gesunkene Schiff. Ihre Bilder zeigen das in einer Tiefe zwischen 35 und 40 Metern auf der Seite liegende Wrack auf dem Meeresgrund.

Die polnischen Behörden drängen darauf, das dass Wrack vom Eigentümer gehoben wird. Eine vollständige Bergung des traditionsreichen Schiffes hält der Geschäftsführer des Rostocker Tauch- und Bergungsunternehmens Baltic Taucher, Eyk-Uwe Pap, für möglich. „Das ist allerdings ein großer Aufwand und würde sehr teuer werden.“

Die „Büchner“ war bei der Überführung ins litauische Klaipeda unter bislang ungeklärten Umständen gesunken. Das vom polnischen Schlepper „Ajaks“ gezogene Schiff sollte vermutlich verschrottet werden.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Danzig
Das Wrack der „Georg Büchner“ in der Ostsee vor Danzig.

Eine von Tauchern der polnischen „Alpha Divers“ aufgenommene Bilderserie zeigt das Wrack des bei seiner Überführung von Rostock nach Klaipeda gesunkenen Frachters.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Auto im Gleisbett: Molli fällt aus

Erneut Unfall am Alexandrinenplatz / Bäderbahn wird in Heiligendamm gestoppt