Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Telefon-Betrüger geben sich als Polizisten aus

Stadtmitte Telefon-Betrüger geben sich als Polizisten aus

Telefonbetrüger haben am Sonntagabend mehrfach versucht, ältere Rostocker um ihre Ersparnisse zu bringen.

Stadtmitte. Telefonbetrüger haben am Sonntagabend mehrfach versucht, ältere Rostocker um ihre Ersparnisse zu bringen. Wie die Piolizei gestern mitteilte, erhielten die Betroffenen in den frühen Abendstunden Anrufe von vermeintlichen Polizeibeamten. Diese gaben an, dass Einbrecher gestellt worden seien und es Hinweise gäbe, wonach die Angerufenen Opfer eines Diebstahls wären. So hätten die Anrufer versucht, ihre Opfer über Bargeld und Wertgegenstände auszufragen. Alle Angerufenen erkannten die kriminellen Absichten und beendeten die Telefongespräche. Die Polizei warnt erneut vor Betrugsversuchen per Telefon: „Seien Sie aufmerksam bei unbekannten Anrufern, geben Sie keine Informationen über Bargeld, Wertgegenstände oder Bankverbindungen heraus. Bei Zweifeln an der Glaubwürdigkeit melden Sie die Anrufe unter Notruf 110.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sicherheitsforum: Mit Tipps und Tricks zum guten Gefühl

Rund 40 Besucher beim Forum / Bester Tipp: Anwesenheit simulieren