Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Tipps zum gesunden Leben

Kröpeliner-Tor-Vorstadt Tipps zum gesunden Leben

Experten sprechen bei Gesundheitstag auch über die „Ernährung der Zukunft“

Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Wie sieht die Ernährung der Zukunft aus? Was raten Ärzte aus ganzheitlicher Sicht? Wie gönne ich mir Atempausen im Zeitalter der Beschleunigung? Dies sind die Kernfragen, die auf dem fünften Gesundheitstag am Sonnabend, dem 26. November, im Audimax der Universität Rostock beantwortet werden sollen. Daneben sind Anbieter aus der Region mit Ständen vertreten. Hier gibt es unter anderem Bücher, vollwertige Gerichte oder Beratungen.

Dr. Jürgen Birmanns von der Gesellschaft für Gesundheitsberatung gibt ärztliche Ratschläge aus ganzheitlicher Sicht. Im Anschluss an sein Referat beantwortet er individuelle Fragen zum Thema.

Wie die Ernährung der Zukunft aussieht, darüber spricht Biolandwirt Dr. Prinz Felix zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft. Werden wir uns in Zukunft wie in biblischen Zeiten von Heuschrecken und Honig ernähren oder kommen molekulare Nahrungsmittel bald aus dem 3D-Drucker? Angespornt durch Science Fiction-Romane arbeiten Forscher im Labor am personalisierten Essen. Designfood oder Biogemüse, grüne Gentechnik oder alte Sorten – wie wollen wir uns in Zukunft ernähren? „Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr“, sagt zu Löwenstein.

Der moderne Mensch verbringt den Großteil seiner Freizeit im Internet, vor dem Fernseher und am Handy. Die digitale Revolution ist ein Wunderwerk, das viele Möglichkeiten und Erleichterungen gebracht hat. Doch mittlerweile beherrscht sie uns, statt wir sie. Wie man sich im Zeitalter der Beschleunigung Atempausen schaffen kann, sagt Gestalttherapeut Dr. Mathias Jung.

Gesundheitstag: 26. November, 10-16 Uhr, Audimax, Ulmenstraße 69

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Seit zehn Jahren hilft die Arbeitsgruppe in Ribnitz-Damgarten Betroffenen, sich aus der Isolation zu befreien

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
So läuft die Räumung des besetzten Hauses „Betty“

Die Polizei räumt seit Donnerstagmorgen das ehemalige Elisabeth-Heim in Rostock. Zwei Besetzer konnten bereits herausgeführt werden. Zwei weitere haben sich teilweise einbetoniert um so der Räumung zu entkommen.