Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Tischlerinnung schippert in die Zukunft

Tischlerinnung schippert in die Zukunft

Nach einer Hafenrundfahrt auf der „Mecklenburg“ feierte die Landesinnung ihr 25-jähriges Jubiläum im Radisson Blu

Voriger Artikel
Rostock sucht die „Shopping Queen“
Nächster Artikel
300.000 neue Bäume: Die Heide wächst wieder

Der Präsident des Wirtschaftsverbands Handwerk, Michael Roolf, und Andreas Langer von der Signal-Iduna-Gruppe plaudern bei Kaffee über die Ehrenamtler in der Innung.

Für die Mitglieder der Landes-Tischlerinnung gab es gestern mehrere gute Gründe zum Feiern, sogar gleich 25. Denn so viele Jahre gibt es die Innung nun schon in MV. Im Hotel Radisson Blu fand daher nicht nur eine Mitgliederversammlung, sondern auch eine Festveranstaltung statt. Bevor es richtig losging, unternahmen Mitglieder und Gäste eine Hafenrundfahrt auf der „Mecklenburg“. Schön ruhig sei es gewesen. „Es gab keinen Seegang“, sagte Christoph Maaß , Obermeister aus Parchim. „Es ist ein schöner, kultureller Rahmen, da rücken die Gespräche über Arbeit in den Hintergrund.“ Auch Ronald Pribbernow , der stellvertretende Landesobermeister, stimmte zu. „Es war ein guter Auftakt, schön zu sehen, was hier in Rostock alles passiert.“

OZ-Bild

Nach einer Hafenrundfahrt auf der „Mecklenburg“ feierte die Landesinnung ihr 25-jähriges Jubiläum im Radisson Blu

Zur Bildergalerie

Es berichtet

Johanna Hegermann .

0381 / 365 410

rostalk@ostsee-zeitung.de

Während die einen noch den Ausblick auf der Warnow genossen, warteten andere schon bei einer schönen Tasse Kaffee im Hotel. „Auf dem Boot könnte es bestimmt kalt sein“, vermutete Andreas Langer von der Signal-Iduna Gruppe. Doch nicht die Temperatur, sondern die Arbeit hielt ihn von der Schifffahrt ab. Auch Peter Günther , Präsident der Handwerkskammer Schwerin, kam noch ein Termin dazwischen. Doch Rostock sei seine zweite Heimat und auch die Touren auf der Warnow sind ihm bekannt. „Ich habe auch noch in Rehna einem Familienbetrieb zum 150-jährigen Bestehen gratuliert“, erklärte Günther. Tradition sei schließlich wichtig.

So lange gibt es die Innung noch nicht. Doch Landesinnungsmeister Mario Schmidt blickte nach vorn. „Ich gucke auf Geschichte und auf Zukunft, die durch das Handwerk verbunden sind“, so Schmidt. Für ihre Zukunfts-Offensive wurde die Landesinnung auch ausgezeichnet. Stefan Rudolph , Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, übergab die Ehrenurkunde für „belegbare herausragende Leistungen“. „Hier kann man das Angenehme gut mit dem Nützlichen verbinden“, sagte Rudolph.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Francis Rossi über den späten neuen Sound von Status Quo und den Bandausstieg von Rick Parfitt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail