Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Toter Mann liegt im Kriechkeller

Lütten Klein Toter Mann liegt im Kriechkeller

Polizei sucht nach Hinweisen zu unbekannter Person

Lütten Klein. Mit der Beschreibung eines unbekannten Toten bittet die Rostocker Kriminalpolizei um Mithilfe bei der Identifizierung. Der Mann wurde am Mittwoch dieser Woche gegen 15 Uhr im Stadtteil Lütten Klein aus einem sogenannten Kriechkeller eines Mehrfamilienhauses leblos geborgen. Der Tote lag bereits mehrere Wochen in diesem Bereich.

„Anwohner hatten sich über den beißenden Geruch beschwert, so ist der Mann gefunden worden“, informiert Dörte Lembke von der Polizeiinspektion Rostock. Nach derzeitigen Erkenntnissen und einer durchgeführten Obduktion, so Dörte Lembke , liegen keine Hinweise auf Gewalteinwirkung vor. Das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung stehe allerdings noch aus.

Die Polizei beschreibt den Verstorbenen als etwa 190 Zentimeter groß. Er hatte die Schuhgröße 43, trug kurze Haare und einen Vollbart. Auf der Innenseite des rechten Unterarms war er tätowiert. Das Alter kann aufgrund des fortgeschrittenen Verwesungszustandes nur mit der Spanne von 25 bis 55 Jahren angegeben werden. Der Mann trug eine braune Kapuzenjacke mit einem Logo der Firma „Dach Expert – Reinigung und Beschichtung“ auf der linken Brust, ein Poloshirt der Marke „Via Cortesa“ , Größe 60, eine beige-braune Cargohose (Arbeitshose) der Marke „Kübler“ sowie blau-rote und knöchelhohe Schuhe der Marke „Fila“.

Hinweise zu dem unbekannten Toten nehmen der Kriminaldauerdienst der Polizei, Ulmenstraße 54, ☎ 0381 / 49161616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Automesse in Frankfurt am Main
Auf der IAA präsentieren die Autohersteller ihre Neuheiten.

Stadtflitzer, PS-Boliden, Geländewagen und Elektroautos: Auf der IAA zeigen die Autobauer wieder ihre ganze Palette. Eine Auswahl der wichtigsten Neuheiten nach Segmenten sortiert im Überblick.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Märkte mit Musik und Mutzen

Kommunen laden zu großen und kleineren Weihnachtsmärkten in der Adventszeit ein