Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Trio Viaggio und 22 Flöten

Trio Viaggio und 22 Flöten

Bremer Musikerinnen begeisterten in Sanitz

Voriger Artikel
„Natürlich ist Diabetes heilbar – aber nicht bei jedem“
Nächster Artikel
Neuer Anlauf fürs Wohnen am Rosengarten

Barbara Heindlmeier, Anette John und Tanja Ofterdinger (v.l.) sind  das Trio Viaggio.

Quelle: Foto: Jürgen Falkenberg

Sanitz. Er liebte nicht nur die Frauen, sondern auch die Flötenmusik: Heinrich VIII. (1491-1547) komponierte auch selbst. Nach seinem Tod hinterließ er nicht weniger als 70 Flöten. Ein Flötenkonzert des Trios Viaggio in Sanitz hatte nicht nur die Komposition „If love now reigned“ des Königs von England im Programm. Angereichert mit vielen Hintergrundinformationen boten die drei Damen des Trios neue Musik aus alter Zeit. Barbara Heindlmeier, Tanja Ofterdinger und Anette John – sie gründete 1999 das Trio – spürten mit ihren 22 Flöten den Kompositionen vom 15. Jahrhundert bis in die Neuzeit nach. So gab es in der Vielzahl der Kompositionen eine Sonate von Boismortier in der reinen Form des 18. Jahrhunderts. Kaweh Kazeronis „Driehut“ von 2000 wurde sehr modern und anrührend geboten. Auch die „Topos“, die „kleinen Elemente“ des Ezzat Nashashibi, 2005 für das Trio Viaggio komponiert, konnten ob der Fingerfertigkeit überzeugen.

Gleich ob Borlets „Ma tredol Rosignol“ (14. Jh.) oder Elway Bevins „Browning“ (17. Jh.) – alle Stücke fanden durch das Arrangement als auch durch die Virtuosität des Zusammenspiels der drei Bremerinnen Zustimmung. Die Beherrschung der barocken Instrumente, von der Sopranblockflöte bis zur Großbassblockflöte, ist Ergebnis ihrer Studien vor allem an der Bremer Hochschule für Künste, ihrer Meisterkurse und der Mitwirkung in vielen Ensembles – teilweise preisgekrönt. So erhielt Anette John 2006 den Solistenpreis der Preußischen Kulturstiftung. Ein bemerkenswerter Abend.

Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Telefon-Forum
Viele Leserfragen gab es beim gestrigen OZ-Telefon-Forum zum Thema „Allergien – was tun?“

Fast jedes vierte Schulkind in MV ist Allergiker. Zum Thema gab es am Mittwoch OZ-Telefon-Forum viele Leserfragen.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Haffdroom“ kann geplant werden

In der Gemeinde Am Salzhaff entsteht neuer Ferienpark auf ehemaligem Stallgelände