Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Trotz Regen viel Spaß: Nieger Ümgang unter Schirmen

Warnemünde Trotz Regen viel Spaß: Nieger Ümgang unter Schirmen

Mehr als 50 Vereine nahmen an dem Festumzug durch Warnemünde teil

Voriger Artikel
75-Jähriger stürzt in Gartenteich und ertrinkt
Nächster Artikel
Polizei ermittelt nach zwei Bränden im Nordwesten

Mehr als 3000 Teilnehmer zogen mit dem 15. Niegen Ümgang durch Warnemünde – meist mit Regenschirmen.

Quelle: Ove Arscholl

Warnemünde. Schlechtes Wetter hat die Teilnehmer des „15. Nieger Ümgangs“ am Sonnabend nicht aufhalten können. Eine Stunde lang sind mehr als 3000 Menschen durch Warnemünde gezogen.

Warnemünder

Woche

Angeführt wurde der Zug von den Musikanten vom Spielmannszug Neuseddin, die moderne Hits und Samba- Rhythmen neu interpretierten: als Marschmusik. Traditionell durfte auch die Warnemünder Trachtengruppe nicht fehlen. Seit 40 Jahren gibt es sie schon, so lange findet auch schon der Ümgang im Ostseebad statt. Vor 15 Jahren entstand daraus der neue („niege“) Ümgang.

„Eigentlich geht er zurück auf das Jahr 1323, als Warnemünde von Rostock gekauft wurde“, erklärt Ingeborg Regenthal vom Warnemünde Verein. In einer Prozession sollte damals gezeigt werden, was das Seebad zu bieten hat. „Damals zogen die Einwohner gegen den Strom, um so ihre Abneigung zu zeigen.“ Etwa 300 bis 400 Jahre hätte man diese Rechenschaft jährlich ablegen müssen.

Aus dieser Pflicht machen die Mitglieder des Warnemünde Vereins seit Jahrzehnten mit Unterstützung der Mitwirkenden eine Kür. So haben auch in diesem Jahr mehr als 50 Traditions-, Sport-, Handels- und Gewerbevereine sowie Gewerbetreibende teilgenommen.

Erstmals wurden auf der Strecke drei Stopps eingelegt. „Die Pausen kamen sehr gut an“, sagt Ingeborg Regenthal. Nur das Wetter hätte sie sich etwas besser gewünscht. „Schlimmer war das 2011, und da hatten wir es auch geschafft.“

jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Dienstags kommt Inge im Konsum-Benz

Auch gestern rollte der Stop & Shop-Wagen von Ingrid Jeske durch Rakow, Questin und Alt Bukow