Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Überflutung in Bartenshagen

Bartenshagen Überflutung in Bartenshagen

Stegebach über die Ufer gestiegen / Schuldfrage noch ungeklärt

Bartenshagen. Auch gestern standen in Bartenshagen noch Häuser, Gärten und Wiesen unter Wasser – am Sonntag war der kleine Stegebach über seine Ufer getreten und hatte viele der angrenzenden Grundstücke überflutet. Grund: Ein Strohballen hatte sich im schmalen Bach vor einen Durchlass gesetzt und wirkte für die Wassermassen wie ein Stöpsel. Folge: Abermillionen Liter Wasser ergossen sich in den Stegebach und überfluteten große Teile Bartenshagens. Auf den Wiesen standen die Fluten eineinhalb Meter hoch. „Als ein Bauer den Ballen mit einem Bagger herausgeholt hat, ist das Wasser schnell übergelaufen“, sagt Bürgermeisterin Gabriele Kalweit. „Der Schaden ist immens.“

Das jüngste Sturmtief habe allerdings nichts mit den Überschwemmungen zu tun, stellt Kalweit klar: „Das hat längerfristige Ursachen.“ Wer für die Überflutungen verantwortlich ist, wisse man im Moment noch nicht. „Das können Kinder oder Jugendliche gewesen sein“, erklärt Kalweit. „Oder aber der Bauer selbst hat den Strohballen da versehentlich reinfallen lassen – da steht gerade so ein bisschen Aussage gegen Aussage.“

len

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Das Vertriebenenlager Questin Heute: Familie Leipelt aus Tlutzen
Eine Luftaufnahme der Aliierten zeigt die Halbinsel Tarnewitz mit dem Flugplatz, in dem Dorf lebte die Familie fast zehn Jahre.

Im Sommer 1946 kam Familie Leipelt aus Tlutzen in das Lager nach Questin. Später wurden die drei Kinder, die Eltern und die Großmutter nach Tarnewitz umgesiedelt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Viel Gefühl: Matthias Schweighöfer in der Stadthalle

Der Musiker und Schauspieler bot vor 1700 Zuschauern in Rostock mit seiner Band sehr sanften deutschen Pop, veredelt auch durch elektronische Klänge.