Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Unfälle auf der B 105: Fünf Verletzte und lange Staus

Unfälle auf der B 105: Fünf Verletzte und lange Staus

Zwei Fahrzeuge stießen bei Klein Kussewitz frontal zusammen / Auffahrunfall in Schutow mit drei beteiligten Autos

Voriger Artikel
Radfahrer von Auto erfasst und schwer verletzt
Nächster Artikel
Eisbrecher „Stephan Jantzen“ ist beschlagnahmt

Drei Menschen wurden bei diesem Frontalzusammenstoß auf der B 105 in Höhe Klein Kussewitz schwer verletzt.

Quelle: Stefan Tretropp

Klein Kussewitz/Schutow Bei zwei Verkehrsunfällen auf der B 105 sind am Sonnabend fünf Menschen verletzt worden. Einer ereignete sich östlich von Rostock in Höhe des Bahnübergangs Klein Kussewitz, der andere am westlichen Stadtrand in Schutow. Es entstand jeweils hoher Sachschaden, in beiden Fällen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Am frühen Sonnabendmorgen stießen aus bisher unbekannter Ursache zwischen Bentwisch und Mönchhagen zwei Fahrzeuge frontal zusammen. Durch den Aufprall wurden die 53 und 25 Jahre alten Fahrerinnen eines Audi und eines Kleintransporters sowie ein 25-jähriger Beifahrer mit schweren, aber laut Polizei nicht lebensbedrohlichen Verletzungen mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Fahrerinnen waren in ihren Autos eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Zuvor waren Rettungshubschrauber zur medizinischen Notversorgung im Einsatz. Es entstand ein Schaden von rund 36000 Euro. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Ebenfalls starke Verkehrsbehinderungen gab es später in der Nähe des Schutower Kreuzes in Richtung Sievershagen. Zu dem Unfall kam es laut Polizei gegen 11.30 Uhr. Aus noch nicht geklärter Ursache fuhr ein 26-Jähriger einem vor ihm stehenden Auto ins Heck. Dieses wurde durch den Aufprall auf einen dritten Wagen geschoben. Fahrer und die Beifahrerin (26) im auffahrenden Wagen wurden leicht verletzt. Zwei Kinder in anderen Fahrzeugen blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 20000 Euro geschätzt.

Von str

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Leserforum
Markus Juhls (v.r.) von der AOK Nordost, Notar Thomas Lemcke und weitere Experten beantworteten die Fragen der Besucher - hier in Greifswald.

Ein Pflegefall kann jederzeit eintreten. Hilfe bieten die Pflegestützpunkte im Land an. Wichtig ist, dass die Angehörigen über eine Vorsorgevollmacht verfügen.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Rambazamba und ein Hauch von Rio

Großes Sommerspektakel: Gut 900 Teilnehmer aus rund 30 Clubs und Vereinen verwandelten das Ostseebad Kühlungsborn an diesem Wochenende in eine Karnevals-Hochburg.