Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Verein hilft Familien durch die Pubertät

Lichtenhagen Verein hilft Familien durch die Pubertät

Dass die Pubertät eine schwierige Phase für die gesamte Familie ist, das weiß wohl jeder aus eigener Erfahrung.

Voriger Artikel
Verein hilft Familien durch die Pubertät
Nächster Artikel
Wirtschaftskrimi in Hausbau-Branche

Mit neuen Angeboten wollen Arne Schneider (l.) und Maria Dahlke (m.) pubertierenden Mädchen und ihren Eltern zur Seite stehen.

Quelle: Ove Arscholl

Lichtenhagen. Dass die Pubertät eine schwierige Phase für die gesamte Familie ist, das weiß wohl jeder aus eigener Erfahrung. Eltern und Kindern, die in dieser Zeit oder bei anderen Problemen Unterstützung brauchen, stehen die Mitarbeiter der Eltern- und Familienbildung im Sozialverein Charisma zur Seite. Mit verschiedenen Gruppenangeboten geben sie Hilfe zur Selbsthilfe. In diesem Jahr starten zudem zwei völlig neue Projekte: eine thematische Frauenrunde und ein Mädchen-Naturcamp.

Bereits seit acht Jahren bietet der Verein Charisma die Unterstützung für Eltern und Familien im gesamten Rostocker Nordosten an. Das sogenannte „FuN“-Programm hat sich dabei als ein Grundpfeiler der Arbeit entwickelt, berichtet die pädagogische Mitarbeiterin Maria Dahlke. „FuN steht für Familie und Nachbarschaft“, erklärt sie. In diesem Programm würden regelmäßig Familiennachmittage veranstaltet, bei denen die Eltern durch vorbereitete Kommunikationsspiele auf ihre Kinder eingehen könnten und umgekehrt. Das komme im Alltag oftmals zu kurz und führe dann zu Problemen. „Dabei gibt es drei verschiedene Angebote, die nach Altersgruppen ausgerichtet sind.“ „FuN Baby“ sei für Kinder von null bis 18 Monaten, „FuN Kleinkind“ für Kinder von 18 Monaten bis drei Jahre und „Fun Familie“

für Kinder von drei bis etwa sieben Jahre geeignet.

Neben Spielgruppen biete das Projekt den teilnehmenden Eltern aber auch die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und von den Erfahrungen der anderen zu profitieren. „Wenn zu ,FuN Baby‘

beispielsweise eine junge Mutter kommt, die gerade ihr erstes Kind hat, kann sie sich bei erfahreneren Müttern Rat holen“, erklärt Dahlke. „Wenn die Probleme schwerwiegender sind, verweisen wir die Familien auch an entsprechende Beratungsstellen“, fügt Arne Schneider, die seit sieben Wochen die neue Projektleiterin der Eltern- und Familienbildung ist, hinzu. Der Verein arbeite mit unzähligen Partnern im gesamten Stadtgebiet zusammen.

Speziell an gestresste und ausgelaugte Mütter richtet sich ein neues Programm, das in diesem Jahr startet. „Wir wollen eine thematische Frauenrunde etablieren“, erzählt Schneider. Einmal im Monat würden die Treffen im Kolping Begegnungszentrum stattfinden und sich mit Impulsvorträgen und Übungen Themen wie „Entspannt durch den Familienalltag — Möglichkeiten der Stressreduzierung“ oder „Hilfe, mein Kind ist pubertär“ widmen.

„Das Ziel dabei ist es, dass die Frauen in einem geschützten Rahmen einfach mal loslassen können und nicht mehr den ganzen Tag in einem Hamsterrad verbringen“, erklärt Schneider. Am 18. April soll von 19.30 bis 21.30 Uhr die erste Frauenrunde im Bewegungszentrum stattfinden. Dieses Angebot sei ebenso wie auch die „FuN“-Treffen kostenlos, versichert sie.

Ebenfalls ganz neu im Programm ist das Mädchen-Naturcamp, das im Sommer veranstaltet wird. „Es richtet sich an Mädchen in der Pubertät im Alter zwischen elf und 15 Jahren und soll sie in dieser Übergangszeit begleiten“, so Schneider. Mitten in der Natur, bei Übernachtungen im Zelt, Selbstversorgung, kreativen Basteleien und entspannten Runden am Lagerfeuer sollen die Kinder auf wichtige Fragen wie „Wer bin ich?“, „Bin ich schön?“ oder „Was bedeutet es, erwachsen und eine Frau zu werden?“ finden. Auch die Eltern werden in diese Entwicklung durch vor- und nachbereitende Kurse einbezogen.

Im Sommer: Mädchen auf Naturkurs

Das Mädchen-Naturcamp findet vom 4. bis 7. August auf dem Hof Havelarche in Parey direkt im Naturpark Westhavelland statt. Die Beraterin Gabriele Küther-Staudler ist auf Naturcoachings und Mädchenarbeit spezialisiert und wird im Camp mit den Mädchen arbeiten. Im Juli laden die Veranstalter interessierte Eltern mit ihren Töchtern zu einer Informationsveranstaltung ins Kolping Begegnungszentrum, Eutiner Straße 20, ein.

Von Nele Reiber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Benz
Beim gemeinsamen Essen zeigten die „Neu-Benzer“ auch einige typische arabische Tänze. Fotos (2): privat

Die Gemeinde Benz nahm im Januar zwölf syrische Flüchtlinge auf / Das anfängliche Misstrauen der Einwohner wich einer großen Hilfsbereitschaft

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
So läuft die Räumung des besetzten Hauses „Betty“

Die Polizei räumt seit Donnerstagmorgen das ehemalige Elisabeth-Heim in Rostock. Zwei Besetzer konnten bereits herausgeführt werden. Zwei weitere haben sich teilweise einbetoniert um so der Räumung zu entkommen.