Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Vereinsarbeit steht auf stabiler Basis

SANITZ Vereinsarbeit steht auf stabiler Basis

Auf ein recht erfolgreiches Jahr 2015 und auf eine Stabilisierung der Vereinsarbeit kann die Sanitzer Gemeinschaft zurückblicken.

Voriger Artikel
Dreieinhalb Jahre Haft nach Messer-Attacke auf Ehefrau
Nächster Artikel
Öko-Unternehmer legt sich mit Niederlanden an

Der Vorstand der Sanitzer Gemeinschaft: Denny Kopplin, Gertraude Georges, Dietmar Kielmann, Ingrid Birkhahn und Joachim Möller (v. l.)

Quelle: Michael Schißler

Sanitz. Auf ein recht erfolgreiches Jahr 2015 und auf eine Stabilisierung der Vereinsarbeit kann die Sanitzer Gemeinschaft zurückblicken.

„Es ist uns nun gelungen, dass wir von Montag bis Donnerstag, jeweils von 9 bis 11 Uhr, unser Büro im Gemeinschaftshaus besetzen können“, sagt Vorsitzender Dietmar Kielmann. „Damit finden Vereine und Bürger, die im Gemeinschaftshaus feiern wollen, immer einen Ansprechpartner.“ Dieser Bürodienst wird von Kielmann, dem zweiten Vorsitzenden Joachim Möller, der Kassenwartin Gertraude Georges und der Schriftführerin Ingrid Birkhahn bestritten. „Mit diesem Dienst bekommen wir auch eine andere Bindung zu dem Haus“, sagt Joachim Möller. Das Gemeinschaftshaus gehört dem Landkreis, ist von der Gemeinde Sanitz gepachtet worden und wird vom Verein Sanitzer Gemeinschaft betrieben. Diese Immobilie liege dem Verein am Herzen. So gab es im vergangenen Jahr einen Arbeitseinsatz, der auch der Werterhaltung dienen sollte. „Daran haben sich auch Vertreter anderer Vereine beteiligt“, freut sich Dietmar Kielmann, der zudem auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres hinwies. So habe man gute Besucherzahlen beim Osterfeuer, das mit der Veranstaltungsagentur Lighthouse MV auf den Weg gebracht worden war, erzielen können. Sie wurden allerdings nicht übertroffen von jenen des Laternenumzugs. „Da hatten wir gewiss 1000 Gäste“, sagt der Vereinsvorsitzende. Dies sei aber auf das Programm zurückzuführen. Die Sanitzer Gemeinschaft hatte einen Feuerschlucker und den Tessiner Spielmannszug für den Lampionumzug engagiert.

Beim Adventsmarkt konnte diese Zahl noch einmal übertroffen werden. „Da hatten wir 1500 Besucher“, schätzt Dietmar Kielmann, der auch daran erinnerte, dass man tatkräftig vom Edeka-Markt in Sanitz unterstützt worden sei.

Die nächste große Veranstaltung wird in diesem Jahr das Osterfeuer am 26. März ab 16.30 Uhr auf dem Festplatz Müllers Wiese sein. Zum Frühjahrsputz rund um das Gemeinschaftshaus wird für den 23.

April aufgerufen. Der Termin für die Kindertagsfeier ist der 4. Juni. Kontakt: ☎ 038209/264

Von msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Wem gehört das Haus wirklich? Und wie viele Schulden lasten auf der Immobilie? Wer über diese Fragen sicher Auskunft haben will, muss ins Grundbuch schauen. Doch Einsicht bekommt längst nicht jeder.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Auf Genussreise durch Vorpommern

Die 2. Messe mit regionalen Produkten bot Gaumenfreuden pur