Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Vergewaltigt? Ermittlungen dauern an

Warnemünde Vergewaltigt? Ermittlungen dauern an

Der Notruf einer 20 Jahre alten Frau aus Warnemünde beschäftigt weiterhin die Ermittler der Rostocker Polizei: Die Rostockerin hatte am Mittwochabend den Notarzt ...

Warnemünde. Der Notruf einer 20 Jahre alten Frau aus Warnemünde beschäftigt weiterhin die Ermittler der Rostocker Polizei: Die Rostockerin hatte am Mittwochabend den Notarzt gerufen und ausgesagt, dass sie in einem Park im Seebad von einem Unbekannten vergewaltigt worden sei. An dieser Darstellung hat die Polizei aber auch zwei Tage danach noch Zweifel: „Wir konnten die Frau inzwischen zu dem Vorfall befragen. Sie bleibt bei ihrer Darstellung“, so Isabel Wenzel, Sprecherin des Polizeipräsidiums in Rostock.

Warum genau die Ermittler aber die Schilderungen der 20-Jährigen anzweifeln, will Wenzel nicht sagen. Das alles sei noch Gegenstand der Ermittlungen. Nach Informationen der OZ soll aber unter anderem der Verdacht bestehen, dass die Frau sich die Verletzungen an Hals und Händen selbst zugefügt hat. Sollte sich am Ende der Ermittlungen herausstellen, dass die Tat nicht wie geschildert stattgefunden hat, droht der jungen Frau strafrechtlicher Ärger — wegen Vortäuschung einer Straftat. Zudem müsste sie dann die Kosten für den Polizei- und Notarzteinsatz zahlen.

Von am

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Doberaner Handballer feiern den ersten Auswärtserfolg

Johannes Spitzner trifft beim 29:27-Erfolg in Brandenburg zehnmal / Torhüter Sebastian Prothmann gibt sein Comeback