Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Viele Firmen suchen Fachkräfte und bilden aus

Hansaviertel Viele Firmen suchen Fachkräfte und bilden aus

840 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr

Hansaviertel. „Die Arbeitslosenzahl ging seit Jahresbeginn zurück, viele Unternehmen der Region suchen Fachkräfte und zeigen darüber hinaus eine hohe Ausbildungsbereitschaft.

 

OZ-Bild

Firmen aller Branchen stellen ein.“Anke Diettrich, Chefin Arbeitsagentur

Quelle:

Hinzu kommt, dass der Saisonstart mit dem frühen Ostertermin in Gastronomie und Handel bereits vollzogen wurde“, sagt Anke Diettrich, Leiterin der Rostocker Arbeitsagentur.

Im März 2016 waren 20248 Männer und Frauen in Rostock und Umgebung arbeitslos, 840 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote lag im März bei 9,5 Prozent. 1267 Personen verloren seit Anfang März ihre Stelle und meldeten sich arbeitslos, 345 weniger als vor einem Jahr. Zugleich beendeten 1846 Personen ihre Arbeitslosigkeit, wurden erwerbstätig.

„Im ersten Quartal 2016 meldeten uns die regionalen Firmen 2871 offene Stellen, etwa so viel wie im Vorjahreszeitraum“, so Diettrich. „2505 offene Arbeitsstellen befinden sich im Bestand des Arbeitgeberservices, fast zehn Prozent mehr als im März 2015. Firmen aus nahezu allen Branchen sind bereit, Arbeitskräfte einzustellen.“

Der größte Kräftebedarf besteht in Zeitarbeitsfirmen mit 586 offenen Stellen, gefolgt vom Gastgewerbe mit 386 und Gesundheits- und Sozialwesen mit 236 Stellenangeboten. Handel, Dienstleistungsbranche und verarbeitendes Gewerbe bieten jeweils über 150 Beschäftigungsmöglichkeiten an.

Von den seit Oktober 2015 gemeldeten Lehrstellen sind 1645 unbesetzt. Unter den zehn Berufen, für die die meisten Azubis gesucht werden, finden sich ausschließlich Angebote aus Gastgewerbe und kaufmännischem Bereich.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Die Wirtschaft ist unzufrieden mit dem Arbeitszeitgesetz - sie hält es für zu starr. Bei Ministerin Nahles will sie mit Forderungen nach mehr Flexibilität durchdringen. Der DGB hat andere Vorstellungen.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Wahlhelfer zählen – Parteien feiern

1400 Rostocker ehrenamtlich in Wahllokalen aktiv / Bei Partys gibt es Bier, Wein, Grillwurst, vegetarischen Brotaufstrich