Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Vier Grüne kandidieren für Landtagswahl

GÜSTROW Vier Grüne kandidieren für Landtagswahl

Der Kreisverband Landkreis Rostock der Grünen hat seine Kandidaten für die anstehende Landtagswahl nominiert.

Güstrow. Der Kreisverband Landkreis Rostock der Grünen hat seine Kandidaten für die anstehende Landtagswahl nominiert. Drei Frauen und ein Mann gehen ins Rennen — „vier erfahrene Kommunalpolitiker“, wie es in einer Pressemitteilung der Grünen heißt.

 

OZ-Bild

Klaus-Michael Bull

Quelle:

Im Wahlkreis 12 (Dummerstorf, Graal-Müritz, Sanitz, Carbäck, Rostocker Heide, Tessin, Warnow- West) kandidiert Dr. Klaus-Michael Bull, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Rostock und Fraktionsvorsitzender der Grünen im Kreistag. „Mir liegt die Infrastruktur im ländlichen Raum ganz besonders am Herzen. Hier hat die aktuelle Landespolitik eine Reihe von falschen Weichenstellungen getroffen — gerade im öffentlichen Nahverkehr“, sagte Bull. Er wolle sich für einen fairen Finanzausgleich zwischen Land und Kommunen stark machen.

Im Wahlkreis 15 (Teterow, Gnoien, Krakow am See, Laage, Schwaan, Mecklenburgische Schweiz) tritt Anja Dornblüth-Röhrdanz an, Leiterin eines Gleichstellungsprojektes mit dem Schwerpunkt Zeitmanagement beim Landesfrauenrat MV. Sie ist Mitglied der Gemeindevertretung in Ziesendorf und dort Vorsitzende des Sozialausschusses. „Ich trete an, weil ich gerade in der aktuellen Lage wichtig finde, den Menschen, die eine nachhaltige und zukunftsgerichtete Politik wollen, flächendeckend eine Wahloption zu bieten“, so Dornblüth-Röhrdanz.

Im Wahlkreis 16 (Güstrow, Bützow-Land, Güstrow Land) kandidiert die 28 Jahre alte Rostockerin Elisabeth Möser. Die Studentin der Agrarwissenschaften freut sich auf ihren ersten Landtagswahlkampf.

„Das ist eine tolle Chance, direkt mit den Bürgern der Gemeinden ins Gespräch zu kommen und sich mit ihnen über ihre Zukunftswünsche auszutauschen“, sagte sie. Aktuell sei eine der Herausforderungen auch in MV durch die AfD gegeben: „Das eigene Sicherheitsbedürfnis und die Angst vor dem Unbekannten kann man den Menschen vor Ort nur nehmen, wenn man in einen klaren und sachlichen Dialog tritt“, so Möser.

Im Wahlkreis 11 (Bad Doberan, Kröpelin, Kühlungsborn, Neubukow, Satow, Bad-Doberan-Land und Neubukow-Salzhaff) kandidiert Christine Borgwald, freie Journalistin und Mitglied im Kreistag des Landkreises. „Aufgrund meiner Erfahrungen im Kreistag weiß ich, dass Entscheidungen, die für unsere Region wichtig sind, im Landtag getroffen werden. Daran möchte ich mich zum Wohle meines Wahlkreises beteiligen“, betonte Borgwald.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Doberaner Handballer feiern den ersten Auswärtserfolg

Johannes Spitzner trifft beim 29:27-Erfolg in Brandenburg zehnmal / Torhüter Sebastian Prothmann gibt sein Comeback