Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Vogler-Quartett gibt feuriges Konzert vor vollem Saal

SANITZ Vogler-Quartett gibt feuriges Konzert vor vollem Saal

Erneut wurde ein kammermusikalischer Abend in Sanitz zum Ereignis. Das Vogler-Quartett ließ Musik zum Genuss werden.

Sanitz. Erneut wurde ein kammermusikalischer Abend in Sanitz zum Ereignis. Das Vogler-Quartett ließ Musik zum Genuss werden. Zum vierten Mal musizierten Tim Vogler, Frank Reinecke (Violine), Stefan Fehlandt (Bratsche) und Stephan Forck (Cello) vor vollem Saal der „Obstblüte“. Bereits 1985, dem Gründungsjahr des Quartetts, 1996 und 2003 waren sie in Sanitz zu hören. Auf den Podien der Welt zu Hause, folgen sie gerne der Einladung des Vereins „Stunde der Musik — Freundeskreis Friedrich von Flotow“.

Das „Kaiserquartett“ in C-Dur von Joseph Haydn, sein Opus 76/3 von 1799, entstanden nach der Rückkehr aus London, war im Zusammenspiel meisterlich. Der Aha-Effekt im Allegro: Sephan Forck spielte das Cello erheiternd in der Art des Dudelsacks. Der zweite Satz, die „Hymne“ des Kaiserliedes, von Hoffmann von Fallersleben als Melodie des Deutschlandliedes verwendet, ist in jedermanns Ohr als deutsche Nationalhymne. Feurig das Finale Presto.

Erwin Schulhoffs († 1942) fünf Stücke für Streichquartett aus den 20er Jahren boten den Bogen vom „schrägen“ Walzer über orientalische Serenata bis zur feurigen Tarantella. Rasante jazzige Elemente verwoben sich mit den Tanzmelodien. Eine Herausforderung für die Musiker, glänzend gemeistert.

Franz Schubert schuf 1826 sein Streichquartett G-Dur, op. Posth. D 887. Hingebungsvoll wurde es durch das Vogler Quartett musiziert. Das Publikum war begeistert.

Bevor die vier Streicher aus Bachs Kunst der Fuge eine Zugabe boten, erzählte Tim Vogler von den Anfängen des Quartetts. Alle vier gaben ihr erstes Konzert als Studenten vor 31 Jahren. Mit einem Barkas, gesponsert von Ludwig Güttler, zogen sie von Spielort zu Spielort. Ein heiterer Ausklang mit reichlich Beifall rundete das Konzert ab.

Von Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Frisch, knackig, knusprig

Neues Logistikzentrum: Institut Lernen und Leben nimmt Essenversorgung selbst in die Hand