Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Sprühregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vollmacht ausstellen, bevor das Gericht einen Betreuer sucht

Rostock Vollmacht ausstellen, bevor das Gericht einen Betreuer sucht

300 OZ-Leser informierten sich am Montagabend über Vorsorge und Vollmachten im Medienhaus der OSTSEE-ZEITUNG. Fachleute beantworteten Fragen und gaben Ratschläge.

Voriger Artikel
Winter-Einbruch: Mit Sommerreifen droht Bußgeld
Nächster Artikel
Spiel und Spaß zwischen den Bäumen: Förster erklären Kindern den Wald

OZ-Chefredakteur Andreas Ebel (Mitte) kam mit den Experten Petra Klopsch (v. l.), Markus Juhls, Juliane Heitmann und Sigrid Schomacker ins Gespräch.

Quelle: Dietmar Lilienthal

Rostock. Vorsorgen für den Ernstfall – das wollten sich beim OZ-Leserforum „Achtung, vorsorgen!“ knapp 300 Gäste von Experten genau erklären lassen. Wie gehe ich mit einem Pflegefall in der Familie um? Welche rechtlichen Dinge sind dabei zu beachten? Was geschieht, wenn die alte Vorsorgevollmacht nicht ausgehändigt wird? Mehrere Fachleute haben sich im OZ-Medienhaus bei der Auftaktveranstaltung den vielen Fragen der Rostocker gestellt. Es ist eine Gemeinschaftsaktion der OZ, Notarkammer MV und AOK Nordost.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
OZ-Bild
Per Mausklick ins Ribnitzer Rathaus

Stadtverwaltung setzt auf elektronische Kommunikation mit Bürgern