Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Vollsperrung B 105: Tausende Autos fahren Umweg

BAD DOBERAN Vollsperrung B 105: Tausende Autos fahren Umweg

Schlechte Nachrichten für Tausende Autofahrer: Die B 105 zwischen Bad Doberan und Kröpelin wird voll gesperrt. Vom 23. Mai bis 30. Juni wird die Fahrbahndecke erneuert.

Voriger Artikel
Frühlingsstart: Schon türmt sich der Müll auf den Plätzen
Nächster Artikel
Tresor in Laakkanal gefunden

Bad Doberan. Schlechte Nachrichten für Tausende Autofahrer: Die B 105 zwischen Bad Doberan und Kröpelin wird voll gesperrt. Vom 23. Mai bis 30. Juni wird die Fahrbahndecke erneuert. Das teilt Ralf Sendrowski, Leiter des Straßenbauamtes Stralsund, mit. Eine Umleitung werde über Kühlungsborn, Wittenbeck und Heiligendamm eingerichtet. Etwa 9400 Autos fahren täglich auf der Bundesstraße zwischen den Städten.

OZ-Bild

Schlechte Nachrichten für Tausende Autofahrer: Die B 105 zwischen Bad Doberan und Kröpelin wird voll gesperrt. Vom 23. Mai bis 30. Juni wird die Fahrbahndecke erneuert.

Zur Bildergalerie

In vier Abschnitten wird die B 105 saniert. „Die Erreichbarkeit von Reddelich, Brodhagen und Brusow wird gewährleistet“, sagt Ralf Sendrowski. Zumindest aus einer Richtung. Der Durchgangsverkehr wird von Kröpelin über die L 11 Richtung Kühlungsborn, Pfarrweg, Doberaner Landweg, L12, Umgehung Heiligendamm und über die Randstraße Bad Doberan bis zum Gewerbegebiet Walkenhagen umgeleitet — etwa 22 Kilometer.

Hauptleidtragender der Straßensanierung wird Wittenbeck. „Täglich zusätzlich 9000 Fahrzeuge mitten in der Saison ist für die Anwohner keine schöne Situation und eine hohe Belastung, was Lärm und Dreck angeht“, sagt Bürgermeisterin Anette Fink. „Wir sind froh, dass wir eine Ampel haben, die wir zum Glück gefordert haben, und so über die Straße kommen.“ Die Bürgermeisterin hofft, dass der Zeitraum von etwa einem Monat für die Bauarbeiten eingehalten wird.

Vom Straßenbauamt sei sie nicht über die Umleitung informiert worden, kritisiert sie. Da es sich um eine Landesstraße handle, müsse nicht jeder Ort informiert werden, der betroffen ist, erwidert Ralf Sendrowski. Selbstverständlich sei es, die Gemeinden zu informieren.

Reddelichs Bürgermeister Ulf Lübs sieht der Sanierung gelassen entgegen. „Die Grundstücke müssen erreichbar sein, die Schulbusse kommen an die Haltestellen, der Anschluss Brodhagen ist gewährleistet.

Diese Sachen wurden berücksichtigt“, sagt Ulf Lübs. Dass die Bundesstraße vernünftig unterhalten werden muss, sei ja klar.

„Die Straße muss gemacht werden, bevor keiner mehr darauf fahren kann“, sagt Ralf Sendrowski . Zunächst werde der Abschnitt ab Stülower Weg — die Kreisstraße ist jederzeit befahrbar — bis Einfahrt Brodhagen erneuert. Danach folgt das Stück zwischen Einfahrt Brodhagen bis Ortseingang Reddelich. Im Ort selbst werde nicht gebaut, erläutert Sendrowski. Es folgt der Abschnitt Ortsausgang Reddelich bis Brusower Allee und Brusower Allee bis Rostocker Straße. Über den Zeitraum der Bauabschnitte werde informiert. Über die Kosten konnte Sendrowski aufgrund des Vergabeverfahrens noch keine Auskunft geben.

Von Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zierow/Eggerstorf
Tiefe Schlaglöcher, ausgefahrene Seitenbereiche: Die Straße zwischen Zierow und Eggerstorf befindet sich in einem schlechten Zustand. Eine Sanierung ist dringend nötig.

Der ländliche Weg nach Eggerstorf ist in sehr schlechtem Zustand

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Kinder-Uni: Rostocks größtes Haus passt unter den Eiffelturm

Architekt Claus Sesselmann erklärt, was Häuser und Natur gemeinsam haben