Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Vorfreude auf OZ-Gala: Musiker proben für den großen Auftritt

Östliche Altstadt Vorfreude auf OZ-Gala: Musiker proben für den großen Auftritt

Mehr als 50 Darsteller treten am 3. Dezember im Katharinensaal der HMT auf / Studenten bieten Gesang, Schauspiel und Theater

Voriger Artikel
Autofahrer von Baustelle genervt
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Tony Zhai (v. l., Geige), Anna Furmanowicz (Bratsche), Reinis Apsitis (Cello) und Carmen Molina Espejo (Geige). FOTOS: KATHARINA AHLERS (2), MICHAEL WINS (1)

Östliche Altstadt. In gut zwei Wochen sorgen mehr als 50 Musiker und Schauspieler der Hochschule für Musik und Theater (HMT) wieder für vorweihnachtliche Stimmung: Zum 15.

OZ-Bild

Mehr als 50 Darsteller treten am 3. Dezember im Katharinensaal der HMT auf / Studenten bieten Gesang, Schauspiel und Theater

Zur Bildergalerie

Mal findet am 3. Dezember die traditionelle OZ-Weihnachtsgala statt.

Neben dem Gitarren-Duo, bestehend aus Liora Sijacki und Nina Golubovic, wird unter anderem auch ein Streichquartett am Abend für das Publikum spielen. „Die Weihnachtsgala ist mein erster großer Auftritt in Rostock“, verrät Tony Zhai. Der 24-Jährige studiert seit dem vergangenen Jahr an der HMT und spielt seit nunmehr 18 Jahren Geige. „Ich mag den Klang der Violine“, sagt der Neuseeländer. „Es gibt viele gute Stücke, die man darauf spielen kann.“ Das Ensemble hat sich für das „Amerikanische Quartett“ vom tschechischen Komponisten Antonín Dvorák entschieden. „Das Stück strahlt Freude und Optimismus aus“, erklärt Cellist Reinis Apsitis aus Lettland die Wahl. „Es ist sehr harmonisch und dynamisch.“

Anna Furmanowicz nickt zustimmend. „Ich freue mich, damit aufzutreten“, sagt die Polin. Seit 15 Jahren spielt sie Geige, bei der Weihnachtsgala musiziert sie jedoch mit der Bratsche. „Damit übe ich seit einem Jahr“, sagt die gebürtige Hannoveranerin. „Ich mag das Instrument – der Klang ist so warm.“ Furmanowicz freut sich auf den Auftritt. „Endlich können wir als Quartett spielen, ich bin erst seit einem Monat an der HMT“, sagt sie. „Wir harmonieren super zusammen.“

Eröffnet werden die beiden Veranstaltungen um 15.30 und 19.30 Uhr von den zehn Musikern des Ensembles „Klarinettissimo Rostock“ mit der Ouvertüre zu „Ruslan und Ludmilla“ vom russischen Komponisten Mikhail Glinka. „Wir üben neben dem Unterricht etwa einmal die Woche zusammen“, sagt Franziska Hoffmann. „Ich mag das Stück, und es gefällt mir, Klarinette im netten Ensemble spielen zu können. Dem Publikum wird das gefallen.“

Zu den jüngsten Künstlern in diesem Jahr gehört die 14-jährige Amelie Möbius, die an der „young academy“ in Rostock Querflöte spielt. Ebenfalls von der „young academy“ kommt das „Baltic Bass Trio“, bestehend aus dem 14-jährigen Quentin Founet-Fayas, der 16-jährigen Clara Heilborn und dem 17-jährigen Hans Greve.

Shandra Maria Konzok hingegen möchte die Zuschauer mit ihrem Gesang begeistern. „Es ist ein schönes Gefühl, mit Musik viele Leute zu erreichen und Songs, die berühren, nach außen zu tragen“, sagt die 24-Jährige, die schon einmal an der OZ-Weihnachtsgala teilgenommen hat. „Es ist schön, mit den anderen Musikern etwas zusammen machen zu können und zeitgleich etwas für den guten Zweck zu tun.“

Auch bei der 15. Auflage soll der Erlös der Benefizgala der großen OZ-Aktion „Helfen bringt Freude“ zugutekommen. In diesem Jahr sollen bedürftige Kinder in Rostock und Umgebung gefördert werden.

„Für die jungen Musiker ist es zudem etwas ganz Besonderes, im großen Katharinensaal spielen zu dürfen“, nennt HMT-Sprecherin Angelika Thönes ein weiteres Motiv der Künstler mitzuwirken. Vieles von dem, was sie vorführen, haben sie im Repertoire, dennoch bedeutet die Vorbereitung auf die OZ-Weihnachtsgala viel Arbeit.“

Sängerin Konzok nimmt seit zehn Jahren Gesangsunterricht, hat bereits ein eigenes Album herausgebracht und ist mit dem Göttinger Sinfonieorchester vor mehr als 7000 Zuschauern aufgetreten. Nun studiert sie seit drei Jahren Gesang mit den Schwerpunkten Pop, Weltmusik und Klassik im Bachelor. „Gesang lässt sich mit allen Instrumenten gut verknüpfen“, sagt sie. „Im Text lassen sich Botschaften besser rüberbringen.“ Konzok hat sich für „The Christmas Song“ von Nat King Cole sowie „Both Sides Now“ von Joni Mitchell entschieden. „Der Weihnachtssong von Nat King Cole ist eine unbekannte, aber sehr schöne Jazz-Ballade, und das Stück von Joni Mitchell stellt wunderbar den Sinn des Lebens dar“, erklärt die Sängerin ihre Wahl. „Das ist technisch nicht ohne und man muss musikalisch voll und ganz dahinterstehen.“ Auch wenn die Studentin bereits Bühnenerfahrung hat, investiert sie viel Zeit in die Proben. „Ich werde in diesem Jahr von Eric Langenberger mit der Gitarre begleitet. Wir treten sonst nicht zusammen auf und müssen daher üben“, sagt sie.

Neben Musik gibt es unter anderem auch Schauspiel: Studenten der Theaterpädagogik zeigen ein Maskenspiel.

Karten für die Weihnachtsgala begehrt

Die 800 Karten für die Weihnachtsgala, die in diesem Jahr zum 15. Mal stattfindet, waren auch in diesem Jahr schnell verkauft. Der Erlös der Benefiz-Gala kommt der OZ-Aktion „Helfen bringt Freude“ zugute.

Die Vorstellungen finden am 3. Dezember um 15.30 und 19.30 Uhr im Katharinensaal statt.

Die HMT wurde 1994 gegründet. Anschließend wurde das denkmalgeschützte ehemalige Katharinenstift in der Östlichen Altstadt ausgebaut. Seit 2001 hat die HMT ihren Sitz in dem ehemaligen Franziskanerkloster. In über 300 Vorstellungen im Jahr stellen sich die Studenten und Lehrenden der Öffentlichkeit.

Katharina Ahlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gnabry mit Dreierpack

Ohne Torrekord, aber mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten überwintert die deutsche Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation. Der Bremer Serge Gnabry feiert ein starkes Debüt im DFB-Dress mit drei Toren.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Werft setzt auf Spitzentechnik

Neptun-Werft behauptet sich mit innovativen Antrieben / Aida ist Pionier-Kunde