Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Vorfreude mal 800

Stadtmitte Vorfreude mal 800

Hunderte Rostocker läuten auf dem Neuen Markt den Countdown zum Stadtjubiläum ein

Voriger Artikel
Badeunfall: 13-Jährige gestorben
Nächster Artikel
Storch aus MV tot in Syrien gefunden

Rostocker bilden auf dem Neuen Markt eine 800. Mit dabei auch viele Vereine und Organisationen der Stadt.

Quelle: Fotos: Ove Arscholl

Stadtmitte. Wenn die kleine Party auf dem Neuen Markt gestern ein Vorgeschmack war – dann können sich alle Rostocker und ihre Gäste auf ein buntes, ein fröhliches und ein tolles Jahr 2018 freuen: Mit einem Sommerfest hat die Hansestadt gestern offiziell den Countdown zur 800-Jahr-Feier gestartet. Höhepunkt des Ganzen: Mehrere Hundert Rostocker stellten vor dem Rathaus die „magische“ Zahl nach, ließen Luftballons in den Sommerhimmel steigen und starteten gemeinsam die Countdown- Uhr. Genau 367 Tage sind es ab heute noch bis zum Geburtstag.

OZ-Bild

Hunderte Rostocker läuten auf dem Neuen Markt den Countdown zum Stadtjubiläum ein

Zur Bildergalerie

„Das kommende Jahre wird grandios für Rostock“, verspricht Oberbürgermeister Roland Methling (UFR). Zwei Millionen Übernachtungen zählt die Hansestadt schon jetzt pro Jahr. 2018 soll diese Marke nochmals deutlich nach oben korrigiert werden: „Wir wollen mit Menschen aus aller Welt feiern.“ Die Hansestadt lockt im Jubiläumsjahr nämlich nicht allein mit der Hanse Sail: Ende Juni werden Hunderttausende Besucher zum 38. Hansetag der Neuzeit an der Warnow erwartet. „Von 190 Hansestädten weltweit haben bereits 125 ihre Teilnahme zugesagt und wollen sich bei uns präsentieren“, sagt Sail- und Hansetagschef Holger Bellgardt. Damit aber nicht genug: „Wir richten 2018 auch den MV-Tag aus“, so Methling. Das Bundesfinanzministerium wird zum Stadtgeburtstag eigens eine Sonder- Briefmarke herausgeben, die Bundesbank bringt eine 20-Euro- Silbermünze heraus.

Der Oberbürgermeister verriet gestern gleich noch zwei besondere Attraktionen: „Wir werden sieben Riesenräder in Rostock aufbauen – damit sich alle Rostocker ihre Stadt aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln von oben anschauen können. Und das Ganze kostenlos!“ Richtig „knallen“ soll es dann zum offiziellen Geburtstag am 24. Juni: „Wir wollen um 0 Uhr in den Geburtstag reinfeiern.“ Nach OZ-Informationen plant das Rathaus ein Konzert mit einem Star- Musiker und ein riesiges Feuerwerk über der gesamten Stadt.

„Das Jahr 2018 soll die Initialzündung für die Entwicklung Rostocks sein“, so Methling. Er will nächstes Jahr mit dem Neubau des Petritores starten, die Neubauten für die Kunsthalle und das Polarium im Zoo sowie die ausgebaute Stadthalle sollen dann fertig sein. „Und wir werden am Geburtstag unsere Freiheit wiedererlangen: Dann sind wir schuldenfrei, dann kann Rostock wieder ohne Mitsprache vom Land über sich entscheiden“, sagt der OB. Sein persönlicher Höhepunkt werde aber das KonzertProjekt „Karat meets Classic“ sein, so Methling.

Wie groß die Vorfreude nicht nur bei ihm, sondern auch bei vielen Rostockern ist, bewiesen die Bürger gestern auf dem Neuen Markt: Mütter mit Kinderwagen, ganze Schulklassen, die Sportler der Seawolves, des Rostocker FC und der „Robben“ waren zur Aktion „799 Rostocker für 800 Jahre“ gekommen. Auch die Musikschulen und die Feuerwehren der Stadt machten mit – und lieferten das größte Fotomotiv zum Jubiläumscountdown. „Ich freue mich total auf das Geburtstagsjahr. Das wird in der Stadt richtig was los sein“, sagt Susanne Meyer (36). Die junge Mutter freut sich vor allem auf das Festival „Rostock rockt“: Das soll nämlich nicht nur über zwei Tage, sondern eine Woche gehen. Frank Emmert (26) aus der Nähe von Stuttgart sucht derzeit eine Wohnung in der Hansestadt, zieht für die Liebe in den Norden. Auf dem Neuen Markt stellte er gestern fest: „Das ist die richtige Entscheidung. Der erste Eindruck von Rostock ist richtig gut. Wenn die Stadt nächstes Jahr so feiert – toll!“

Auch seine Freundin Isabella Gonzales (22) ist neu in der Hansestadt: „Ich habe mir definitiv den richtigen Zeitpunkt ausgesucht, um von Berlin zurück in den Norden zu ziehen.“ Rostock – die Party hat begonnen.

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nationalpark
Erkundung der Wildnis: Ein schmaler Weg führt entlang eines Flusses nahe des Denali.

Der Denali-Nationalpark ist mit Abstand der beliebteste Park in Alaska. In diesem Jahr wird er 100 Jahre alt, und auf den Wegen werden sich mehr Besucher drängen denn je. Wer aber in den Südteil fliegt, erlebt noch menschenleere Wildnis.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail