Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
20. Auflage: Lebensretter im Wettstreit

Warnemünde 20. Auflage: Lebensretter im Wettstreit

Wettstreit der Rettungsschwimmer in der Ostsee: Mehrere hundert Rettungssportler treten am 15. Juli und 16. Juli am Strand von Warnemünde zum Internationalen DLRG Cup an.

Warnemünde. Wettstreit der Rettungsschwimmer in der Ostsee: Mehrere hundert Rettungssportler treten am 15. Juli und 16. Juli am Strand von Warnemünde zum Internationalen DLRG Cup an. Der Veranstalter, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), erwartet zur 20. Auflage des Pokalwettbewerbs zahlreiche Mannschaften aus ihren bundesweiten Ortsgruppen und Wasserretter aus mehreren Ländern Europas.

 

OZ-Bild

Die Wettbewerbe beim DLRG- Cup.

Quelle: Frank Söllner

Der Rettungssport ist die Wettkampfvariante des Rettungsschwimmens. Er wird gerade von vielen jungen DLRG-Mitgliedern als Leistungssport betrieben. In den Freigewässerwettbewerben müssen die Athleten ihre Schnelligkeit beim Schwimmen und Laufen und ihre Ausdauer unter Beweis stellen und außerdem Rettungsgeräte wie den Gurtretter oder das Rettungsbrett sicher beherrschen. Hohen Unterhaltungswert für Zuschauer bieten besonders die Endläufe im Strandkurzsprint am Abend des ersten Wettkampftages in der Beach Arena nahe der Mole. „Beach Flags“ heißt die Disziplin, bei der die Rettungssportler aus liegender Position starten und nach einem 20-Meter-Sprint über den Strand nach einem der begehrten Stäbe (Flags) hechten. Der Athlet, der keinen Stab zu greifen bekommt, scheidet aus.

• DLRG Cup im Internet unter der Adresse: www.dlrg.de/dlrg-cup

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Die Briten haben für den Brexit gestimmt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Europäischen Union verabschiedet sich ein Mitglied aus dem Club - und dann noch ein so wichtiges. Ist das eine neue „Stunde null“? Wie steht Europa künftig da in der Welt?

mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Werft setzt auf Spitzentechnik

Neptun-Werft behauptet sich mit innovativen Antrieben / Aida ist Pionier-Kunde