Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
2222 Euro für das Team Mike Möwenherz

Warnemünde 2222 Euro für das Team Mike Möwenherz

Eine Spende über 2222 Euro hat die Bundespolizei See in Warnemünde an das Team „Mike Möwenherz“ zur Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) von Kindern und Jugendlichen übergeben.

Voriger Artikel
Isabell aus Bayern ist die 50000. Besucherin
Nächster Artikel
Erlengrund: Oberbürgermeister will durch die Instanzen

Jessica Clasen vom Mike-Möwenherzteam mit Steffen Seifert, Sprecher der Bundespolizei See.

Warnemünde. Eine Spende über 2222 Euro hat die Bundespolizei See in Warnemünde an das Team „Mike Möwenherz“ zur Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) von Kindern und Jugendlichen übergeben. Die Uni-Ärzte und Krankenschwestern des Teams sorgen dafür, dass unheilbar kranke Kinder im Kreis ihrer Familien versorgt werden und ihre letzte Lebenszeit nicht in anonymer Krankenhaus-Atmosphäre verbringen müssen. „Das Geld ist der Erlös unserer Tombola während unserer Open-Ship-Veranstaltung zur Hanse-Sail“, sagt der Pressesprecher der Bundespolizei See, Steffen Seifert.

Angehörige der Grenzschützer fertigten in ihrer dienstfreien Zeit maritime Souvenirs vom Schlüsselanhänger bis zur Knotentafel, diese wurden jährlich zur Hanse Sail per Tombola an die Besucher der Patrouillenschiffe gebracht. Jessica Clasen, Mitglied des Teams, nahm die Spende entgegen. In den dreieinhalb Jahren seit Bestehen des Teams werden und wurden bislang 30 Kinder und Jugendliche begleitet und in häuslicher Umgebung bei ihren Familien ärztlich versorgt. Ärzte und Schwestern verfügen über spezielle Ausbildungen und sind rund um die Uhr in Bereitschaft.

Kontakt: ☎ 0151 / 10 83 93 72

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Ingrid (l.) und Siegfried Logall (r.) vom Verein Junger Europäer übergaben gestern auf der Kinderonkologie viele Spielsachen.

Der Verein Junger Europäer will krebskranken Kindern eine Freude bereiten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Werft setzt auf Spitzentechnik

Neptun-Werft behauptet sich mit innovativen Antrieben / Aida ist Pionier-Kunde