Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Adventssingen am Leuchtturm

Warnemünde Adventssingen am Leuchtturm

Sonntag wird auch der „Knurrhahnpreis“ vergeben

Voriger Artikel
Die Neujahrssause wird erwachsen
Nächster Artikel
Weihnachten unter Wasser

Der Chef des Leuchtturm-Vereins Klaus Möller ist auf den Ansturm vieler Kinder am ersten Advent gut vorbereitet. FOTO: THOMAS STERNBERG

Warnemünde. . Der Leuchtturm-Verein lädt am Sonntag um 15 Uhr zum traditionellen Adventssingen ein. „Damit beginnt in Warnemünde die Vorweihnachtszeit“, sagt Klaus Möller, Vorsitzender des Vereins. Rund 1000 Kinder werden wieder am Turm erwartet.

Ab 14.30 Uhr lässt Olaf Sandkuhl sein Glockenspiel erklingen. Dann beginnt das Programm. Es wird vom Kinderchor der Heinrich-Heine-Schule, dem Shantychor „De Klaashahns“, dem Warnemünder Chor „Sing man tau“, den beiden Sängerinnen Heide Mundo und Anne Möller sowie von Klaus Lass (ehemals „De Plattfööt“) gestaltet. Jeder darf mitsingen. Anschließend gibt es kleine Geschenke für die Kinder.

Sie reichen für alle, verspricht Klaus Möller. Die Süßigkeiten werden aus den Einnahmen des Leuchtturm-Vereins und durch Spenden des Hotels Neptun finanziert. Christian Kempcke, Bäcker im Ruhestand, hat wieder Stollen gebacken, der für einen guten Zweck am Turm verkauft wird. Es gibt natürlich auch Glühwein und Kinderpunsch.

„Mit den Verkaufserlösen unterstützen wir die Betreuungsarbeit von kranken Kindern in der Rostocker Universitätsmedizin“, informiert Klaus Möller.

Zum dritten Mal vergibt der Warnemünde Verein beim Adventssingen auch den „Knurrhahnpreis“. Wer ihn für sein ehrenamtliches Engagement für Warnemünde bekommen wird, ist noch streng geheim, „doch es trifft wieder eine Person, die es sehr verdient hat“, findet Klaus Möller. tst

Adventssingen: 27. November, 15 Uhr.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Begehrtes Heißgetränk
Tee verkosten im Probierzimmer der Onno Behrends Teeimport GmbH.

Zum Hamburger Hafen ist es nicht weit, das ist die europäische Drehscheibe für den Tee. Und so werden in der Nordheide Teebeutel gefüllt, Milliarden von ihnen. Loser Tee ist auch im Angebot. Doch was ist nun besser?

mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Gestatten: Alma – das Jubiläumsmaskottchen der Uni

Seit dem letzten Jahr flattert eine blaue Eule, das Jubiläumsmaskottchen, durch die Universität. Da die Eule eine Frohnatur ist und jedem zuzwinkert, hatte sie bereits den Spitznamen „Plinkuul“.