Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Bildhafte Lebensfreude

Warnemünde Bildhafte Lebensfreude

Heidi Hopfmann präsentiert neue Werke im „Hübner“

Warnemünde. Seit Donnerstag ist im „Hübner“ eine neue Ausstellung von Heidi Hopfmann unter dem Titel „Be uns to Hus“ zu bewundern. Die studierte Malerin wohnt und arbeitet in Warnemünde. Ihr Großvater, Friedrich Johann Heinrich Aulrich, fuhr schon vor mehr als 100 Jahren zur See und gründete später die Fährverbindung von Gehlsdorf nach Rostock. So reicht ihre Liebe zum hanseatischen Umfeld zurück bis zu den eigenen Vorvätern.

 

OZ-Bild

Künstlerin Heidi Hopfmann stellt in Warnemünde aus.

Quelle: Foto: Privat

Es sind vor allem windschiefe dicke Häuser, uralte Kirchen mit wackligen Türmen, lustig bunte, schauklige Fischkutter und gnubblige Marktfrauen und Seemannsleut, die von ihr mit leisem Augenzwinkern ins Bild gebracht werden und Lebensfreude vermitteln sollen. Bevor jedoch ein Werk entsteht, benötigt sie viele Mußestunden, um zu erforschen, in sich hineinzuhorchen und ihrer Experimentierfreude genügend Raum zu geben.

Ihre Werke wurden schon in Berlin über Rostock bis in die Nachbarländer ausgestellt und boten damit Schaulustigen aus den verschiedensten Regionen einen Eindruck von ihrem Schaffen. Die Ausstellung im „Hübner“ ist bis zum Ende des Jahres für Besucher geöffnet.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bluttat in Las Vegas
Fassungslosigkeit: Der 64 Jahre alte Schütze hatte den Ermittlern zufolge mit einer automatischen Waffe in das Publikum eines Konzertes gefeuert.

Die Bluttat von Las Vegas gehört zu den entsetzlichsten Massenmorden, die die USA je erlebt haben. Erschwinglichkeit und Menschenmassen machen die Stadt zu einem der verwundbarsten weichen Ziele der Welt. Wird hier jetzt alles anders werden?

mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.