Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Deutsche Marine spendet 8000 Euro an karitative Organisationen

Warnemünde Deutsche Marine spendet 8000 Euro an karitative Organisationen

Der traditionelle Glühweinstand vom Marinestützpunkt Warnemünde hat sich bereits seit vielen Jahren in der Vorweihnachtszeit etabliert und ist ein gern angenommener Anlaufpunkt für Jung und Alt.

Voriger Artikel
Vier Jahre lang auf dem Wasser
Nächster Artikel
Protest verzögert Baumfällung

Vertreter der fünf karitativen Organisationen freuen sich über die Unterstützung der Marine.

Quelle: Foto: Sandra Mittelstädt

Warnemünde. Der traditionelle Glühweinstand vom Marinestützpunkt Warnemünde hat sich bereits seit vielen Jahren in der Vorweihnachtszeit etabliert und ist ein gern angenommener Anlaufpunkt für Jung und Alt. Dieses zeigte sich auch im vergangenen Jahr. Vom 28. November bis 19. Dezember 2016 betreuten die Marinesoldaten den Stand am Alten Strom in

Rostock-Warnemünde.

Der Kommandeur des 1. Korvettengeschwaders, Fregattenkapitän Dr. Sascha Zarthe, übergab den Erlös von 8000 Euro an fünf karitative Organisationen. Dazu zählen unter anderem die Stiftung „Mike Möwenherz“ der Universitätsmedizin Rostock, der Warnemünder Fischereikutterverein „Jugend zur See“ und der Verein „Maritime Kinderhilfe e.V.“ Die Spenden werden vor allem zum Kauf von neuem Spielzeug oder anderen Dingen, die Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern, verwendet.

„Wir sind froh, dass der Glühweinstand wieder einmal ein großer Erfolg war. Mit der Unterstützung sozialer Projekte vor Ort möchten wir einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass es weiterhin ein Miteinander und Füreinander gibt“, sagte Kommandeur Zarthe.

Oberleutnant zur See Jan Roggenbrodt, zuständig für die Planung und die Ausbildung im 1. Korvettengeschwader, machte deutlich, wie wichtig dieses Engagement für die Soldaten war: „Es war allen Beteiligten ein Herzenswunsch, für diese regionalen Projekte und für die Kinder und Familien denen es jetzt zu Gute kommt, so viel Geld wie möglich zu sammeln und heute zu übergeben.“

Dank des Einsatzes von Soldaten und der Akzeptanz seitens der vielen Besucher des Glühweinstandes am Alten Strom wird es auch in diesem Jahr wieder strahlende Kinderaugen geben, wie alle beteiligten hoffen.

Sandra Mittelstädt

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Die Witeno GmbH mit Wolfgang Blank an der Spitze fördert Jungunternehmer - mit Erfolg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ausschuss: Geld für neues Theater suchen

Oberbürgermeister soll Plan für Finanzierung des Neubaus vorlegen / Kulturpolitiker stellen Antrag