Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Deutsche Songs im Rock-Café

Warnemünde Deutsche Songs im Rock-Café

Sängerin Paulina stellt im Ringelnatz neue Lieder vor

Warnemünde. Am 2. April tritt im Café Ringelnatz die Sängerin und Songschreiberin Paulina auf. Paulinas deutschsprachige Texte sind aus dem Leben gegriffen und treffen den Nerv ihrer Zuhörer — mal laut, mal leise, mal nachdenklich, mal verspielt. Ihre Musik ist facettenreich wie die Künstlerin selbst. 2013 brach Paulina auf, um eigene Wege zu gehen. Neue Songs entstanden und wurden produziert. Beim „Ringelnatz-Rock“ stellt sie ihre Debüt-Produktion „Lass Dich frei“ vor. Paulina wird ihre Lieder mit zwei Musikern im akustischen Gewand präsentieren.

Ringelnatz-Rock am 2. April, 20 Uhr. Karten: „Coaast“ Schallplatten-Café, ☎ 0381/5191100.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet