Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Ehe für alle: Jetzt traut sich das erste Paar in Rostock

Warnemünde Ehe für alle: Jetzt traut sich das erste Paar in Rostock

Kathrin Plaschke und Daniela Janussek haben gestern als erstes gleichgeschlechtliches Ehepaar in Warnemünde geheiratet

Voriger Artikel
Beirat will Symposium
Nächster Artikel
Bootshafen soll umgebaut werden

Sie haben „Ja“ gesagt: Kathrin Plaschke (l.) und Daniela Janussek haben in Warnemünde geheiratet.

Quelle: Foto: Ove Arscholl

Warnemünde. Freitag, punkt 12 Uhr mittags ist es so weit: Kathrin Plaschke und Daniela Janussek geben sich in der Vogtei in Warnemünde das Ja-Wort. Doch es ist nicht nur ein Meilenstein in der Beziehung der beiden Frauen aus Berlin und Brandenburg, mit ihrer Hochzeit schreiben sie Geschichte. Denn es ist die erste gleichgeschlechtliche Ehe, die in Rostock geschlossen wurde.

Ein Kleid trägt keine von beiden, dafür hat jede Frau einen Brautstrauß. Werfen wollen sie den jedoch nicht. „Den behalte ich noch“, sagt die 46-jährige Kathrin Plaschke, die – wie auch ihre 47 Jahre alte Frau – den eigenen Namen behalten hat. Dass sie in Rostock die erste „Ehe für alle“ feiern, hätten die Bräute nicht gedacht. „Das ist schon toll. Als wir uns im April angemeldet haben, war das ja alles noch nicht abzusehen“, sagt Plaschke. Erst im Juni stimmte der Bundestag für die „Ehe für alle“, am 1. Oktober ist das neue Gesetz in Kraft getreten – pünktlich zur Hochzeit der beiden.

„Es ist schön, dass die Bemühungen aller Vorreiter Früchte tragen, die sich jahrelang für die Gleichberechtigung eingesetzt haben“, ergänzt Daniela Janussek.

Insgesamt hätten sieben Paare Interesse angemeldet, in Rostock den Bund fürs Leben einzugehen. Fünf davon lassen ihre eingetragene Lebensgemeinschaft umschreiben. Seit 2001 gab es in Rostock die Möglichkeit, seine Partnerschaft als Lebensgemeinschaft eintragen zu lassen. „Das ging erst zögerlich mit drei Paaren im ersten Jahr los“, sagt der stellvertretende Oberbürgermeister Chris Müller-von Wrycz Rekowski (SPD). 2015 waren es dann schon 22 Paare. Insgesamt hat das Standesamt rund 200 solcher Verbindungen geschlossen.

Vor den Eingangstüren der Vogtei wartet der Ordnungssenator indes bereits auf das Paar. Als einer der Ersten gratuliert er ihnen. „Wir wissen, dass Sie etwas ganz Besonderes sind und freuen uns, dass sie hier als erstes Paar geheiratet haben“, sagt der Ordnungssenator. „Wir drücken wie bei allen anderen die Daumen, dass es ewig hält“, sagt er lächelnd. Er freut sich besonders darüber, dass sie extra nach Rostock gereist sind, um hier diesen Tag zu feiern. „Es ist einfach eine Wertschätzung für die Stadt, wenn Menschen hier ihre schönsten Momente verbringen.“

Für Kathrin Plaschke und Daniela Janussek habe es auf der Hand gelegen, dass sie sich in Warnemünde trauen lassen. „Als ehemalige Bürgerinnen der DDR haben wir hier als Kinder schon schwimmen gelernt. Damals aber noch getrennt voneinander“, sagt die 46-jährige Landschaftsarchitektin lachend. Kennengelernt haben sich die beiden dann am 29. Dezember 2012 auf einer Geburtstagsfeier.

Feiern wollen die Ehefrauen ihren Hochzeitstag in der Broilerbar im Neptun-Hotel. „Als ich geboren wurde, wurde diese Bar eröffnet“, sagt Kathrin Plaschke. Seit ihrer Kindheit ist sie beinahe jährlich zum Essen wiedergekommen. Eine Hochzeitsreise wird es vorerst jedoch nicht geben. „Wir müssen wieder nach Hause zu unseren Tieren.“

Johanna Hegermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Kathrin Plaschke (l.) und Daniela Janussek haben am Freitag in der Alten Vogtei in Warnemünde geheiratet. Sie haben als erste in Rostock die „Ehe für alle“ geschlossen.

Kathrin Plaschke und Daniela Janussek haben am Freitag als erstes gleichgeschlechtliches Ehepaar in Warnemünde geheiratet.

mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Auf Genussreise durch Vorpommern

Die 2. Messe mit regionalen Produkten bot Gaumenfreuden pur