Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Gesundheitswirtschaft tagt in der Yachthafenresidenz

Hohe Düne Gesundheitswirtschaft tagt in der Yachthafenresidenz

Nationale Branchenkonferenz führt 600 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik auf die Hohe Düne

Hohe Düne. 600 nationale und internationale Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik werden Mitte Juli zur Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft im Kongresszentrum der Yachthafenresidenz Hohe Düne erwartet. Unter dem Titel „Gesundheit2016 – die Gesundheitswirtschaft in der digitalen Welt“ werden Themen wie E-Health, digitale Versorgungsstrukturen, Innovationen in der Forschung, der Wandel von Berufsbildern und die fortschreitende Internationalisierung diskutiert. Organisiert wird die Konferenz von der BioCon Valley GmbH.

Die Entwicklungen in der digitalen Welt gleichen nach Ansicht vieler Experten der industriellen Revolution. Einerseits entstehen neue Berufe und Unternehmen. Andererseits verändert sich Gewohntes dramatisch. „Dieser Prozess bringt Chancen und Risiken mit sich“, sagt Prof. Marek Zygmunt, in diesem Jahr erstmals als Präsident der Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft. „Wir wollen darüber diskutieren, wie die Gesundheitswirtschaft in der digitalen Welt aussieht und aussehen wird und welchen Einfluss diese Veränderungen auf die wirtschaftliche Entwicklung des Landes haben werden.“

Partnerland der 12. Nationalen Branchenkonferenz ist Italien. Impulsreferate und Vorträge geben Einblicke in Trends und Entwicklungen des Landes. Durch das Fachprogramm führen hochrangige Referenten und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bundes- und Landespolitik.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Warnemünde
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Parkplatznot: Hansaviertel stellt sich gegen Biomedicum

Neues Forschungszentrum hat zu wenig Stellflächen, kritisiert Ortsbeirat