Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Kastanie in der Rostocker Straße wird gefällt

Warnemünde Kastanie in der Rostocker Straße wird gefällt

Eine der alten Kastanien in der Rostocker Straße muss gefällt werden. Darüber informierte Sabine Engel aus dem zuständigen Ortsamt auf der Ortsbeiratssitzung gestern ...

Warnemünde. Eine der alten Kastanien in der Rostocker Straße muss gefällt werden. Darüber informierte Sabine Engel aus dem zuständigen Ortsamt auf der Ortsbeiratssitzung gestern Abend im Warnemünder Technologiezentrum. Demnach habe das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege die Fällung des Baumes verfügt. Die Kastanie werde bereits seit 2010 regelmäßig begutachtet. Dabei sei eine Fäule durch den Brandkrustenpilz in der großflächigen Astungswunde festgestellt, untersucht und dokumentiert worden. „Inzwischen bestätigt ein Gutachten, dass der Baum mit dem Umfang dieser Fäule nicht mehr verkehrssicher ist und aus Gründen der Bruchsicherheit gefällt werden muss.“, zitierte Engel die Entscheidung des Grünamtes. Die Fällung der Kastanie finde noch im laufenden Monat März statt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Warnemünde
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Terrorverdacht: Polizei nimmt islamistische Gefährder in MV fest

Am Mittwochmorgen sind Gebäude in Güstrow (Landkreis Rostock) durchsucht worden. Die Polizei soll mehrere Personen festgenommen haben.