Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Knapp 1000 Stimmen singen im Chor

Warnemünde Knapp 1000 Stimmen singen im Chor

Traditionelles Adventskonzert der drei Rostocker Chöre am 10. Dezember

Voriger Artikel
Schwarze Komödie im Kurhaus
Nächster Artikel
Warum nicht Bäume in den Stadthafen setzen?

Chorprobe bei „Sing man tau“ in Warnemünde. FOTO: KLAUS WALTER

Warnemünde. . Es weihnachtet schon – zumindest bei den Proben: Der Rostocker Shantychor „Luv un Lee“ und die sangesfreudigen Damen von „Sing man tau“ – beide Formationen haben ihr organisatorisches Dach im Gemeinnützigen Verein für Warnemünde – bereiten sich in diesen Tagen auf das „Adventskonzert der drei Rostocker Chöre“ in der Heiliggeistkirche vor. Über 100 Sänger von „Luv un Lee“, „Sing man tau“ und vom Rostocker Sudentenchor „Celebrate“ wollen am 10. Dezember ab 17.30 Uhr gemeinsam mit ihrem Publikum die Weihnachtszeit einsingen. Die 800

Stimmgewaltig

Mehr als 100 Sänger stehen beim Adventskonzert auf der Bühne. Hinzu kommen 800 Stimmen im Publikum.

Konzert: 10. Dezember, 17.30 Uhr, Heiliggeistkirche, Margarethenplatz

Karten für das Konzert gibt es ab sofort im OZ-Servicecenter, bei der Tourismusinformation Warnemünde und im Pressezentrum Rostock.

„Beeilen muss man sich schon, um eine Karte zu erwischen“, sagt Luv-un-Lee-Chef Harald Kottig. Denn inzwischen ist das Konzert nicht mehr nur ein Geheimtipp. Beim Auftakt 2008 habe man 680 Karten verkauft, danach sei die Kirche immer ausverkauft gewesen. Aus gutem Grund, wie Kottig meint: „Fröhlichkeit, Natürlichkeit und gute Laune stehen im Mittelpunkt des Konzerts.“ Jeder Chor stelle sich mit einem kurzen Programm vor, zwischendurch und im Finale werde gemeinsam gesungen. „Über 100 Sänger auf der Bühne, 800 Stimmen im Publikum, knapp 1000 Stimmen insgesamt“, freut sich Kottig. Selbst Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) ist schon Stammgast des Konzerts.

Zum zweiten Mal dabei ist auch die Warnemünder Frauengruppe „Sing man tau“. „Im vergangenen Jahr hatten wir uns sehr über die Einladung zum Konzert gefreut“, sagt Chorleiterin Heide Mundo. Dass sie wieder mit von der Partie sind, freue sie umso mehr. Eigentlich wollte „Sing man tau“ gar kein Chor werden, sondern einfach nur gemeinsam singen. Noch immer hadern die Damen mit der Bezeichnung Chor, doch längst überzeugen die 25 Sängerinnen mit Professionalität bei zahlreichen Auftritten in und um Warnemünde.

Und das Programm? „Gar nicht überraschend im Advent“, sagt die Chorleiterin lachend. „Weihnachtslieder, die jeder kennt, dazu Gospel: von ,Guten Abend, schön Abend’ bis ,Oh Tannebaum’ sei alles dabei.“

Klaus Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gnabry mit Dreierpack

Ohne Torrekord, aber mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten überwintert die deutsche Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation. Der Bremer Serge Gnabry feiert ein starkes Debüt im DFB-Dress mit drei Toren.

mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Werft setzt auf Spitzentechnik

Neptun-Werft behauptet sich mit innovativen Antrieben / Aida ist Pionier-Kunde