Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kultur-Klub legt erfolgreichen Start hin

Warnemünde Kultur-Klub legt erfolgreichen Start hin

Die Organisation will mit Flyern für sich werben / Webseite ist in Arbeit / Sommerpause ab Juli

Warnemünde. Seit einem Jahr besteht jetzt der Kultur Klub Warnemünde (KKW). „In dieser Zeit haben wir in jedem Monat eine Veranstaltung mit durchschnittlich 35 Besuchern auf die Beine gestellt“, zieht Projektleiter Knut Linke zufrieden Bilanz. „Damit kommen wir auf eine Besucherzahl von insgesamt 430.“ Damit habe der neue Klub wirklich einen guten Start gehabt.

OZ-Bild

Die Organisation will mit Flyern für sich werben / Webseite ist in Arbeit / Sommerpause ab Juli

Zur Bildergalerie

Das findet auch Manfred Dieter Bergmann, der für die Organisation des Klubs zuständig ist. Auf die Idee, einen solchen Klub für mehr kulturelle Angebote im Ostseebad ins Leben zu rufen, sei man gekommen, um mehr Kultur – „vor allem für die Einheimischen, aber auch für die Touristen anzubieten.

Gewürdigt wird die Arbeit, die vollständig aus Spenden und über Sponsoren finanziert wird, auch von der Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommern. „Von ihr haben wir Geld bekommen, um Werbeflyer für den Klub drucken lassen zu können“, sagt Dorothea Marckwardt, die für die Öffentlichkeitsarbeit des Klubs verantwortlich ist.

Geld hat jetzt auch die Ostseesparkasse dem Klub gespendet. „Demnächst wird es für den Kultur Klub auch einen Internetauftritt geben“, kündigt sie an. Auf die Website setzt Knut Linke, der das derzeitige Durchschnittsalter der Klubgäste auf 50 plus schätzt: „Damit sprechen wir dann auch die jüngeren an.“ Der Kultur Klub, so erläuterte Bergmann, „ist eine Plattform für verschiedene künstlerische Richtungen.“ Profi- wie auch Hobbykünstler seien jederzeit willkommen.

„Wir wollen dabei ganz bewusst eine Art Bauchladen sein“, sagt Bergmann, „um ein gewisse Vielfalt zu garantieren. Das ist bislang gelungen. So hat es bislang im Klub verschiedene Konzerte, Vorträge und auch Lesungen gegeben. Höhepunkt war die diesjährige Frauentagsfeier. In den Monaten Juli und August geht der Verein nun bis zum September in die Sommerpause. msc

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

„Immer noch Mensch“ – neues Album des Pop-Poeten, mit dem er auf Tour geht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Hausbesetzer sorgen für Polizei-Großeinsatz in der KTV

Etwa 50 junge Menschen haben am Samstag gegen den Abriss der alten Orthopädie in der Rostocker Ulmenstraße protestiert.