Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Kunst im Kulturklub

Warnemünde Kunst im Kulturklub

Lehrer und „Freizeitmaler“ Wolfgang Bergt stellt seine Bilder aus

Warnemünde. Der Warnemünder Kulturklub (KKW) lädt morgen zu seiner dritten Veranstaltung ein. Diesmal sorgt die Ecolea-Schule für das Programm: Lehrer Wolfgang Bergt und vier Schüler werden den Abend gestalten.

Wolfgang Bergt, Lehrer für Informatik, Physik und Astronomie am Ecolea-Gymnasium in Warnemünde, ist begeisterter „Freizeitmaler“. In seinen Werken finden sich Motive aus der Umgebung: die Stadt, die Landschaft, die Natur, die Tier- und Pflanzenwelt. Aber auch Figürliches, Porträts und Adaptionen nach Bildern anderer Maler gehören zu seinem künstlerischen Repertoire. Am 23. Juni wird Wolfgang Bergt bei der dritten Veranstaltung des neuen Warnemünder Kulturklubs seine Bilder ausstellen und mit Gästen darüber ins Gespräch kommen. Und das Besondere ist: Mit seiner Neugier und Leidenschaft gelingt es ihm, auch seine Schüler anzustecken.

So haben sich vier Gymnasiasten der Ecolea spontan bereit erklärt, die Veranstaltung musikalisch zu unterstützen: Michelle Lenk aus dem elften Jahrgang und Linda Konrad aus der 10b werden am Klavier zu hören sein, während Constantin Wilmbusse (10a) das Saxophon und Tim Brassat (9b) die Flöte spielen. Das Zusammentreffen von Naturwissenschaft und Kunst, von Alt und Jung, von Schule und Gemeinwesen scheint gelungen. Der Kulturklub Warnemünde will kulturell Interessierte aus der Region an einen Tisch bringen. Für das Ecolea-Gymnasium ist die Verankerung in der Region ein Grundprinzip. „Nur durch die Zusammenarbeit und Vernetzung mit sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen gelingt es, den Schulalltag in einen gesellschaftlichen Zusammenhang zu stellen und Professionalität und Wirklichkeitsbezug zu sichern“, sagt Ecolea-Sprecherin Silke Regenthal.

Wolfgang Bergt hat in den vergangenen Jahren viele Bilder gemalt, gezeichnet und gedruckt. Einige davon wird er am 23. Juni im Hotel Am Alten Strom zeigen und zum Ausgangspunkt für Gespräche mit den Klubgästen machen. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Kulturklub Warnemünde: 23. Juni, Hotel „Am Alten Strom“, Beginn 20 Uhr

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bamberg

Eine Familie mit zwei Kindern lebt in Deutschland im Schnitt auf 97 Quadratmetern zur Miete. Sind es die eigenen vier Wände, hat die Durchschnittsfamilie 138 Quadratmeter zur Verfügung. Doch gerade in den Städten kann sich nicht jeder vergrößern.

mehr
Mehr aus Warnemünde
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Rambazamba und ein Hauch von Rio

Großes Sommerspektakel: Gut 900 Teilnehmer aus rund 30 Clubs und Vereinen verwandelten das Ostseebad Kühlungsborn an diesem Wochenende in eine Karnevals-Hochburg.