Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kurkonzert mit den Matrosen in Lederhosen

Warnemünde Kurkonzert mit den Matrosen in Lederhosen

Am Sonntag, 17. Juli, beginnt um 15.30 Uhr das nächste Kurhausgartenkonzert. Diesmal treten die „Matrosen in Lederhosen“ im Kurhausgarten auf.

Warnemünde. Am Sonntag, 17. Juli, beginnt um 15.30 Uhr das nächste Kurhausgartenkonzert. Diesmal treten die „Matrosen in Lederhosen“ im Kurhausgarten auf.

Die Band um Thomas Eixner, Michael Fiedler und Thomas Selendt haben es mit ihrer musikalischen Mischung geschafft, sich am volkstümlichen Schlagerhimmel zu etablieren. Ihr Heimathafen ist Rostock.

Seit Jahren schippern sie musikalisch durchs Land und paaren die volkstümlichen Einflüsse aus Nord und Süd zu ihrem eigenen Sound. Im Oktober 2014 landeten die „Matrosen“ einen Volltreffer in ihrer bisherigen Karriere. Sie traten beim„Alpen Grand Prix der Volksmusik“ in Meran/Südtirol an und errangen den dritten Platz für Deutschland.

Konzert im Kurhausgarten am 17. Juli um 15.30 Uhr

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Haben große Pläne für „ihre“ Urlaubsorte: Bernd Kuntze (Graal- Müritz) und Ulrich Langer (Kühlungsborn).

Die Tourismuschefs von Graal-Müritz und Kühlungsborn im Interview über Qualität, Politik und Zukunftsideen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Hausbesetzer sorgen für Polizei-Großeinsatz in der KTV

Etwa 50 junge Menschen haben am Samstag gegen den Abriss der alten Orthopädie in der Rostocker Ulmenstraße protestiert.