Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Mit 25 Jahren schon Hotelchef

Warnemünde Mit 25 Jahren schon Hotelchef

Donnerstag öffnet das „Ostseehotel“ und startet mit junger Mannschaft / 99 Prozent Auslastung in Probewochen

Voriger Artikel
2222 Euro für das Team Mike Möwenherz
Nächster Artikel
Geheimtraining vor „Spiel der Legenden“

Köchin Antje Erhardt, Hotelchef Felix Krüger und der Mann für alle Fälle, Bogdan Petcu.

Quelle: Klaus Walter

Warnemünde. Die ersten Gäste kamen schon Ende Juni, gewissermaßen auf Probe. Morgen wird die offizielle Eröffnung gefeiert: Das neue „Ostseehotel“ im alten Warnemünder „Doktorhus an‘n Strann“ in der Kurhausstraße startet mit viel Engagement und einer jungen Mannschaft. Hotelchef Felix Krüger ist 25 Jahre alt – und steckt noch mitten in der Zusatzqualifikation zum staatlich geprüften Betriebswirt für das Hotel- und Gaststättengewerbe.

„Dass man mit dieser Qualifikation irgendwann in dieser Position ankommen will, ist ja klar“, sagt Felix Krüger. „Dass ich aber jetzt schon so eine Chance hier im Ostseehotel bekomme, erspart mir sicher einige Jahre.“ Ersparnis an Jahren vielleicht, nicht aber an Verantwortung: Erst seit Anfang August ist Krüger im neuen Ostseehotel der Chef, und genauso wie er ist auch das gesamte Team neu.

„Alles muss sich einspielen, jeder muss sich einarbeiten“, sagt Krüger. Zwölf Mitarbeiter, Gäste in 22 Zimmern, die immer alle fast gleichzeitig zum Frühstück kommen. Da muss die Technik mitmachen: Die Kassensysteme von Bar und Hotel müssten die Zusammenarbeit noch lernen, und auch die Telefonanlage sei für manchen Mitarbeiter noch eine Herausforderung.

„Das geringste Problem ist die Nachfrage durch die Gäste“, sagt Krüger. Bereits im Juli habe man 99 Prozent Auslastung erreicht. „Für August habe ich noch nicht alle Zahlen, aber die Nachfrage ist ungebrochen und steigt täglich.“ Eine stetig wachsende Herausforderung für ihn und sein Team.

Hundertprozentig verlassen könne er sich auf die Fachkräfte in seiner Mannschaft. Besonders hebt Krüger die Arbeit von Köchin Antje Erhardt (26) hervor: „Unsere ersten Gäste haben sich mehr Abwechslung am Frühstücksbüfett gewünscht. Das haben wir jetzt ganz gut hingekriegt.“

Auch Barmann Norman Graf gehöre zu den Aktivposten. Zwar fehle der öffentlichen Barlounge „Sandbank“ im Untergeschoss noch der spezielle, unverwechselbare Drink des Hauses, daran werde noch gearbeitet. Aber: „Unser Herr Graf ist so kreativ, dass er jedem Gast seinen ganz speziellen Cocktail servieren kann, immer ganz nach den persönlichen Vorlieben und speziellen Geschmäckern.“ Das komme gut an.

Und dann ist da noch Bogdan Petcu, ebenfalls gerade 26 Jahre alt. Er kam aus Rumänien nach Deutschland – und der Liebe wegen nach Warnemünde. „Meine Freundin hat hier Arbeit gefunden“, erzählt er.

Die Chance auf eine Anstellung im Ostseehotel hat er sich nicht entgehen lassen. „Da bin ich hergekommen“, sagt Petcu, der zuvor in einem Hotel in Konstanz am Bodensee gearbeitet hat. Hotelchef Krüger und Hauseigentümer Rene Lange sind des Lobes voll über ihren jungen Kollegen, der für die Zimmerreinigung zuständig ist. „Bogdan packt an, wo Hilfe gebraucht wird, ohne Diskussion“, sagt Lange. „Fleißig, zuverlässig und immer da, wenn man ihn braucht. Da kann sich so mancher eine Scheibe abschneiden.“

Doktorhus ist nun Hotel

Das Haus in der Kurhausstraße 1 wurde 1894 als Pension erbaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg war es Unterkunft für Flüchtlinge, danach 1969 Entbindungsstation. Später zogen Ärzte, Praxen und eine Apotheke ein. Das Gebäude bekam den Namen „Doktorhus an‘n Strann‘“. Die letzte Arztpraxis schloss Ende 2014. Der Umbau zum Hotel begann im Mai 2015.

Klaus Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Kaum noch Platz am Strand von Kühlungsborn für ein zusätzliches Badehandtuch: Solche Bilder gab es in diesem Sommer bisher nur an ein paar Tagen. Wer vom Mittelmeer an die Ostsee wechselte, vermisste sicher die mediterrane Sonnen-Garantie.

Das Ostseebad Kühlungsborn platzt fast aus den Nähten, kurzfristige Buchungen haben keine Chance. Ob die Krise am Mittelmeer zum Boom bei schlechtem Wetter beiträgt - darüber ist die Branche uneins.

mehr
Mehr aus Warnemünde
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

An der Hanse Sail
Hanse Sail 2017 geht zu Ende

Gutes Wetter für Segeltouren: Die Meteorologen haben für den Sonntag in Rostock Sonnenschein versprochen.