Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Open Ship auf Schlepper

Warnemünde Open Ship auf Schlepper

Verein „Petersdorf“ lädt zu Tombola und Schiffsbesichtigung ein

Voriger Artikel
Schutz vor Hochwasser im Fokus
Nächster Artikel
Wiro will weitere Sanierungen in Markgrafenheide erst prüfen

Die „Petersdorf“ wird am Sonnabend zur Besichtigung am Beginn der Westmole liegen.

Quelle: Foto: Michael Schissler

Warnemünde. Zu einer Besichtigung des Schleppers „Petersdorf“ lädt am kommenden Sonnabend, 18. November, der Verein Schlepper Petersdorf an den Liegeplatz 28/29 am Anfang der Westmole in Warnemünde ein. Die Besucher können sich das Schiff ganztägig ansehen. Die große Tombola, bei der jedes Los gewinnt und bei der es wertvolle maritime Preise gibt, wird von 13 bis 16 Uhr auf dem Vorplatz des Leuchtturms stattfinden. Dabei wird auch der Shantychor „Luv un Lee“ seinen Auftritt haben. Mit der Veranstaltung will der Verein Schlepper Petersdorf Spenden für die Werftarbeiten, die an dem alten Schiff erledigt wurden, einwerben. Bislang schon hat sich der Förderverein des Leuchtturms Warnemünde engagiert und 1000 Euro gespendet, berichtete gestern Wolfgang Dethloff, Vorsitzender des Schlepper-Vereins. Mittlerweile haben sich auch weitere Freiwillige bei dem Verein gemeldet, die sich an der Arbeit mit dem Schlepper beteiligen und sich um dessen Erhaltung kümmern wollen. „Wir haben einen Koch, einen Schweißer und einen Elektriker gefunden, die uns helfen wollen“, sagt Dethloff. Der Schlepper Petersdorf ist einer der Neubauten der damaligen VEB Warnowerft. Benannt wurde die „Petersdorf“ nach dem Ort, der dem Bau des Überseehafens wich.

Spendenkonto: IBAN:

DE58 1305 0000 0201 0719 67 OSPA ROSTOCK

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reinkenhagen
Als Blue-Man-Group gaben Mitglieder des Reinkenhagener Carnevalsclub schon volles Rohr. In der neuen Session wollen sie sprichwörtlich auf den Busch kloppen – „Buschgeflüster“ lautet das Motto der Saison.

Reinkenhagener Carnevalsclub startet am Sonnabend in Horst in die neue Faschingssaison

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Supreme Surf auf der Erfolgswelle

Junges Unternehmen gewinnt Marketing Award /OZ-Nachwuchspreis geht an die Fahrrädjäger