Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Ostseebad braucht mehr Wlan-Hotspots

Warnemünde Ostseebad braucht mehr Wlan-Hotspots

Der mühelose, leistungsstarke und kostenfreie Zu- gang zum Internet soll in Warnemünde durch neue Wlan-Hotspots verbessert werden.

Voriger Artikel
Segway-„Schwärme“ nerven Fußgänger auf der Promenade
Nächster Artikel
Konzert für Oboe und Gitarre erklingt in Kirche

Bei der Tourist-Information gibt es einen Hotspot.

Quelle: Thomas Sternberg

Warnemünde. Der mühelose, leistungsstarke und kostenfreie Zu- gang zum Internet soll in Warnemünde durch neue Wlan-Hotspots verbessert werden.

„Das Vorhaben hat Priorität“, versicherte Tourismuschef Matthias Fromm am Dienstagabend vor dem Warnemünder Ortsbeirat. Da die Gesetzeslage sich in Bezug auf die Haftung geändert habe, könnten mehr Hotspots eingerichtet werden. Doch Warnemünde werde nicht losgelöst vom Rostocker Stadtgebiet betrachtet, so Fromm. Es gebe auf Initiative der CDU-Fraktion der Bürgerschaft einen Prüfauftrag an die Stadtverwaltung. Mit Blick auf das gesamte Stadtgebiet werde nun geprüft, wo neue Wlan-Zugänge eingerichtet werden können, und mit welchen Kosten das verbunden sein wird, informierte Fromm. Er verwies darauf, dass es im Ostseebad allein durch die Hotels 47 solcher Zugänge gebe. Der Wlan-Hotspot bei der Tourist-Information in der Kirchenstraße sei im vergangenen Sommer monatlich von rund 5800 Kunden genutzt worden. Die Zahl sei jedoch stark zurückgegangen, da vor allem die Besatzungsmitglieder von Kreuzfahrtschiffen andere Zugänge, wie den am Passagierkai, nutzen würden.

„Es wäre wünschenswert, wenn wir zur Saison 2017 die Versorgung mit Wlan-Hotspots verbessern könnten“, gab Ortsbeiratschef Alexander Prechtel (CDU) Matthias Fromm mit auf den Weg.

tst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Plattsprecher sind im Land wieder im Aufschwung

Sprache ist an den Schulen wieder gefragt / Erstmals Abitur an weiterführenden Schulen