Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Sie sind auf See das Gesetz

Warnemünde Sie sind auf See das Gesetz

Die Wasserschutzpolizisten überwachen die Warnemünder Woche

Warnemünde. Sie sind die stillen Bewacher der Warnemünder Woche. Doch wenn etwas nicht nach den Regeln abläuft, greift sie auch ein: die Wasserschutzpolizei im Ostseebad.

„Wir stellen das Gesetz dar“, betont Hauptkommissar Guido Wiese. Denn im Gegensatz zur Wasserwacht, habe die Wasserschutzpolizei Weisungsbefugnis. Sie überwacht die Anmeldungen oder ob der Abstand zur Fahrrinne und die Ordnung im Schiffsverkehr eingehalten werden. „Wir kontrollieren die Gesamtheit“, fügt Hauptkommissar Frank Schmoll hinzu. Die Polizisten übernehmen im Wechsel die Aufgabe als Kapitän auf der „Warnow“.

Während der Festwoche wird die fünfköpfige Besatzung des Polizeischiffs von zwei weiteren Beamten der zugehörigen Inspektion Rostock unterstützt. Bisher sei die Woche ruhig verlaufen. „Wir mussten bei einem Schiff Hilfe leisten, das nicht mehr segeln konnte“, erklärt Frank Schmoll. Ein weiteres Boot mit Motorschaden bekam ebenfalls Unterstützung. Doch gerade bei Unwettertagen wie am Mittwoch sei nicht viel los auf dem Wasser. „Das heißt aber nicht, dass wir dann den Möwen in den Hintern gucken“, sagt Schmoll lachend. In dieser Zeit würde man unter anderem Kontrollen durchführen.

„Bei der ,Marco Polo’ haben wir dann zum Beispiel nach den Schiffspapieren gefragt und eine Umweltkontrolle gemacht“, so Schmoll. Es habe Ähnlichkeit mit den allgemeinen Verkehrskontrollen an Land.

Während der Wettfahrten achten die Polizisten nicht auf die Wettkampfordnung, sondern auf das Gesetz.

„Die Segler wollen manchmal nicht wahrhaben, dass der Berufsverkehr Vorrang hat“, sagt der 52-Jährige. In einigen Fällen würden sie so zum Beispiel Fähren durch das Fahrwasser geleiten. Ziel als Wasserschutzpolizei sei es, in dieser Woche einen reibungslosen Ablauf zu gewähren.

jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Haben große Pläne für „ihre“ Urlaubsorte: Bernd Kuntze (Graal- Müritz) und Ulrich Langer (Kühlungsborn).

Die Tourismuschefs von Graal-Müritz und Kühlungsborn im Interview über Qualität, Politik und Zukunftsideen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Auto im Gleisbett: Molli fällt aus

Erneut Unfall am Alexandrinenplatz / Bäderbahn wird in Heiligendamm gestoppt