Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Spannende Geschichten vom Meeresgrund

Warnemünde Spannende Geschichten vom Meeresgrund

Seefahrtsschule Hafen Rostock lädt zum Vortrag auf dem neuen Fährschiff MS „Berlin“ ein

Voriger Artikel
Heute: Große Portparty am Passagierkai
Nächster Artikel
„Hier & Now“ – Frisch gepresst

Forschungstaucher und Unterwasserarchäologe Reinhard Öser.

Warnemünde. Die Seefahrtsschule Hafen Rostock lädt am 21. Mai zu einer Vortragsreise auf dem neuen Scandlines-Fährschiff MS „Berlin“ ein. Seefahrtsschulleiter Karsten Scheibe geht davon aus, dass die Fähre bis dahin in Fahrt ist. Referent an Bord wird diesmal der Unterwasserarchäologe und Profitaucher Reinhard Öser sein. Öser, Jahrgang 1960, ehemaliger Marinetaucher, gehört zu einem Netzwerk von Forschungstauchern und Wissenschaftlern, das systematisch nach interessanten oder gefährlichen Hinterlassenschaften der Seefahrt sucht. In seinem Vortrag während einer Seereise nach Gedser und zurück an Bord der Fähre berichtet Öser über Schiffe und Flugzeugwracks aus dem Zweiten Weltkrieg. „Sie stellen bis heute eine Gefahr dar, wenn sie Munition und chemische Kampfstoffe enthalten, die gesichert und geborgen werden müssen“, erläutert Scheibe. „Öser dokumentiert diese Hinterlassenschaften und ist bei Bergungen dabei.“

In einem Multimedia-Vortrag berichtet der Taucher von Expeditionen, mit denen er Licht ins Dunkel brachte — was wörtlich zu nehmen ist: Die Ostsee ist schon in wenigen Metern Tiefe dunkel und kalt.

Eine besondere Herausforderung: Reinhard Öser tauchte in ein russisches U-Boot, das vor Bornholm liegt, und fand ein deutsches U-Boot vor Boltenhagen, begleitete die Vernichtung von Unterwasserbomben aus der Kadettrinne und die Bergung von Trümmern eines Bombers vor Sassnitz.

Die Reise beginnt im Rostocker Seehafen. Auf der Hinfahrt nach Gedser findet die Vortragsveranstaltung statt, auf der Rückreise erwartet die Teilnehmer ein skandinavisches Buffet.

Vortragsreise: 21. Mai, 10 Uhr, Treffpunkt: Fährcenter Seehafen Rostock; Anmeldung: ☎ 0172 / 932 18 97 oder E-Mail an info@seefahrtschule-hafen-rostock.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnemünde

Passagiere der „Costa Luminosa“ erzählen an Bord des Schiffes von ihrer Reise in 108 Tagen um die Welt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Polizei räumt besetztes Haus „Betty“

Spezialkräfte der Landespolizei und der Rostocker Polizei Inspektion durchsuchten am Donnerstagmorgen das ehemalige Elisabeth-Heim in Rostock. Es war seit einer Woche von der Initiative „Betty bleibt“ besetzt.