Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Verein sucht nach Kooperationen

Warnemünde Verein sucht nach Kooperationen

Der Fischereikutterverein „Jugend zur See“, zu dem auch der Traditionskutter „Pasewalk“ gehört, hat am Dienstag seine Arbeit in der Warnemünder Ortsbeiratssitzung vorgestellt.

Warnemünde. Der Fischereikutterverein „Jugend zur See“, zu dem auch der Traditionskutter „Pasewalk“ gehört, hat am Dienstag seine Arbeit in der Warnemünder Ortsbeiratssitzung vorgestellt. „Wir haben einen offenen Kinder- und Jugendtreff“, erzählt die Sozialpädagogin Anja Domke. Doch ihre Hoffnung ist es, mehr in der Seniorenarbeit Fuß zu fassen.

Um dieses Projekt voranzutreiben, hat sich eine Kooperation mit der Kleingartenanlage „Am Moor“ ergeben. „Wir haben Jahre versucht, Nachwuchs an den Kleingarten heranzuführen“, sagt Christian Seifert vom Verband der Gartenfreunde. In dem gemeinsamen Projekt sollen Kinder und Jugendliche Parzellenbesitzern bei der Gartenarbeit helfen. „Sie werden dabei an eine sinnvolle Beschäftigung herangeführt“, sagt Seifert. Das Projekt habe jedoch einige Startschwierigkeiten gehabt. „Es läuft nicht so gut, wie wir uns das vorgestellt haben, da gerade ältere Leute keine Fremden in ihrer Parzelle haben wollen“, räumt der Verbandsführer ein. Dennoch wolle man die Idee weiter führen. Anja Domke hofft indes, weitere Kooperationen in Warnemünde zu entwickeln. „Ich bin für alle offen.“

jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Das Vertriebenenlager Questin Heute: Familie Leipelt aus Tlutzen
Eine Luftaufnahme der Aliierten zeigt die Halbinsel Tarnewitz mit dem Flugplatz, in dem Dorf lebte die Familie fast zehn Jahre.

Im Sommer 1946 kam Familie Leipelt aus Tlutzen in das Lager nach Questin. Später wurden die drei Kinder, die Eltern und die Großmutter nach Tarnewitz umgesiedelt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Zehn Meter Stahlbeton sorgen für kurze Wege

Die neue Rad- und Fußgängerbrücke von Evershagen nach Lütten Klein ist fertig