Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Zeltplatz wird zum Weihnachtsdorf

Markgrafenheide Zeltplatz wird zum Weihnachtsdorf

Rund 40 Kunsthandwerker und Händler sorgen im Baltic-Ferienpark für ein familiäres Markttreiben

Voriger Artikel
Seenotretter ankern beim Wasserschutz
Nächster Artikel
Markttrubel und offene Läden

Die Belegschaft hat gebacken: Mania Wirth (l.) und Heike Buhrow zeigen eine kleine Auswahl. FOTOS: THOMAS STERNBERG

Markgrafenheide. . Was vor ein paar Jahren noch als der Geheimtipp unter den Weihnachtsmärkten galt, ist inzwischen ein Publikumsmagnet: Am Sonnabend ab 10 Uhr und am Sonntag ab 11.30 Uhr verwandelt sich der Zeltplatz in Markgrafenheide zu einem ganz besonderen Weihnachtsdorf.

 

OZ-Bild

Monika Müller hilft, die gesamte Anlage weihnachtlich herzurichten.

Quelle:

Ferienpark an der Ostsee

4000 Urlauber sind im Sommer auf dem Gelände. Für sie gibt es 80 Ferienhäuser, 19 Appartements und 1200 Stellplätze für Wohnmobile und Zelte.

60 Mitarbeiter gehören zum Baltic-Ferienpark. 1992 hat Klaus Schürmann das 28 Hektar große Gelände in Markgrafenheide übernommen. Inzwischen ist sein Sohn Hauke der Geschäftsführer.

„Obwohl wir wieder ein bisschen größer geworden sind, mussten wir einigen Ausstellern absagen“, sagt Heike Buhrow, die für alle Veranstaltungen und überhaupt für fast alles auf dem Zeltplatz verantwortlich ist. 40 Kunsthandwerker aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg kommen auf den Zeltplatz. „Viele sind von Anfang an dabei, wer einmal hier war, will wiederkommen“, sagt die Organisationschefin.

Die Besucher des Weihnachtsdorfes kommen an diesem Wochenende nicht nur aus Rostock und der Region, sondern aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Viele würden extra aus Schleswig-Holstein oder Berlin anreisen, berichtet Heike Buhrow.

Angefangen hatte der Campingpark-Weihnachtsmarkt einst mit drei Verkaufsständen. Inzwischen gibt es ein richtiges Weihnachtsdorf. Die Kunst der Glas- und der Wollherstellung wird demonstriert.

Selbstgefertigtes aus Keramik, Bernstein, Holz und Strandfunden gehört ebenfalls zum Angebot. Mit dabei ist auch Puppendoktorin Michaela Willems. Sie ist erneut die Ansprechpartnerin für alle, die Puppe oder Kuscheltier reparieren lassen wollen. Zum ersten Mal zeigt Jenny Becker in der „Tenne“, was man alles aus Glasperlen zaubern kann. Weihnachtliche Gestecke, Adventskränze und Tischdekorationen hat Baltic-Mitarbeiterin Bärbel Wienke gefertigt.

Überhaupt packen in diesen Tagen alle Mitarbeiter des Parkes bei der Vorbereitung mit an. Monika Müller steht auf der Leiter und schmückt die Ferienhäuser, die dann jeweils einem Kunsthandwerker oder Händler Platz geben. „Eigentlich arbeite ich in der Küche, aber es macht Spaß, alles mitaufzubauen“, sagt sie.

Mania Wirth gehört zum Rezeptions-Team. In diesem Jahr hat sie, wie viele andere, Kekse gebacken und Schokoladen-Naschwerk hergestellt. Das Ferienhaus Nummer 36 wird zum beliebten Schokoladenhaus.

Die kleinen und großen Besucher können zudem an Kutschfahrten teilnehmen, mit einem historischen Kinderkarussell fahren oder die Märchenstube besuchen. Der Weihnachtsmann schaut vorbei, und natürlich werden süßes und herzhaftes Essen sowie Getränke angeboten.

Gerade weil der Markt so familiär sei und man mit allen Ausstellern ins Gespräch kommen könne, sei er erfolgreich, ist Heike Buhrow überzeugt. Es gibt übrigens ausreichend Parkplätze direkt auf dem Gelände.

Thomas Sternberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Klockenhagen

Museumsgaststätte Klockenhagen veranstaltete vierten Martinsmarkt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Warnemünde

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Institut für Medienforschung feiert fünfjähriges Jubiläum

Leiterin Elizabeth Prommer blickt mit Gästen zurück / Festakt in der Aula