Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Was uns gut tut

Was uns gut tut

Eine Bekannte hatte ihren Wellness-Gutschein eingelöst. Ein ganzes Wochenende nur für sich! Wasser, Luft, Massage, Schlaf – Wohltaten für den Körper.

Eine Bekannte hatte ihren Wellness-Gutschein eingelöst. Ein ganzes Wochenende nur für sich! Wasser, Luft, Massage, Schlaf – Wohltaten für den Körper. Anschließend meinte sie, dass sie das noch einmal wiederholen müsse. Die Anwendungen habe sie alle mitgenommen, sie habe ein richtiges Programm absolviert, aber zur inneren Ruhe sei sie dabei noch nicht gekommen. Wir stellten fest, dass weniger vielleicht mehr gewesen wäre.

Mir war das Gespräch Anlass nachzudenken: lebe ich im Einklang mit mir selbst, mit meinen Mitmenschen, mit der Umwelt, der Natur? Und - lebe ich im Einklang mit Gott? Und ist das eigentlich überhaupt möglich – im Einklang zu leben? Kennen wir nicht immer wieder auch Missklang oder Disharmonien, die unser Leben bestimmen? Wie oft kommt da was dazwischen und wird zur Störung, zur Enttäuschung, zum Frust.

Was tut mir nun aber gut? Wo muss ich anfangen, dass aus Missklang Harmonie und Einklang wird? Wellness für Körper, Seele und Geist, das klingt gut, aber wie geschieht das?

Hier wird jeder seinen eigenen Weg und Zugang finden, denn es gibt in diesen vier Bereichen keine Reihenfolge, keine Bedingung: erst wenn dies und das erfüllt ist, wirst du, kannst du...

Mir helfen Worte aus der Bibel, sie machen mir Mut: ich kann so zu Gott kommen wie ich bin – fragend, mit eigenen und fremden Lasten beladen, vielleicht auch müde und enttäuscht vom Leben. Ich bin eingeladen, Ruhe zu finden für meine Seele, Mut und Zuversicht zu bekommen in schwierigen Lebenssituationen.

Und eine veränderte und geheilte Beziehung zu Gott wird Auswirkungen auf die drei anderen Bereiche haben. Gut, dass es Menschen gibt, die mir dabei helfen können, gut, dass Zeit zur erfüllten Zeit werden kann.

Gut, dass so Kräfte frei werden zur Veränderung, wo immer sie nötig sind - bei mir, in unserer Stadt, in unserem Land, in unserer Gesellschaft.

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Bluttat in Las Vegas
Fassungslosigkeit: Der 64 Jahre alte Schütze hatte den Ermittlern zufolge mit einer automatischen Waffe in das Publikum eines Konzertes gefeuert.

Die Bluttat von Las Vegas gehört zu den entsetzlichsten Massenmorden, die die USA je erlebt haben. Erschwinglichkeit und Menschenmassen machen die Stadt zu einem der verwundbarsten weichen Ziele der Welt. Wird hier jetzt alles anders werden?

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Betty“ im Belagerungszustand

Seit fast einer Woche ist die alte Orthopädie in der KTV besetzt / Eigentümer und Polizei verhandeln mit Besetzern / Abriss könnte jederzeit starten