Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Weggegangen, Platz vergangen

GUTEN TAG LIEBE LESER Weggegangen, Platz vergangen

Ende November beginnt für so manchen Anwohner der Altstadt eine sportliche Zeit. Viele laufen oder radeln zur Arbeit, zum Einkaufen oder zu Freunden und Verwandten – und das bei Wind und Wetter.

Ende November beginnt für so manchen Anwohner der Altstadt eine sportliche Zeit. Viele laufen oder radeln zur Arbeit, zum Einkaufen oder zu Freunden und Verwandten – und das bei Wind und Wetter. Grund dafür ist nicht etwa ein gesteigertes Gesundheitsbewusstsein, vielmehr wird aus der Not eine Tugend gemacht, genauer gesagt: aus der Parkplatznot. Denn während der Weihnachtsmarkt geöffnet hat, ist es praktisch unmöglich, im Umkreis von drei Kilometern um die Innenstadt einen Parkplatz zu bekommen. Und wer das Glück hatte, sein Auto vor dem großen Besucheransturm einigermaßen legal abzustellen, wird es sich zwei Mal überlegen, ob er es dort wieder wegbewegt. Denn kaum hat man ausgeparkt – schwupps – steht schon der Nächste in der Lücke. Weggegangen, Platz vergangen eben. Völlig utopisch ist es, am Sonnabend mit dem Auto zum Einkauf zu fahren und dann zu erwarten, bei der Rückkehr in Laufnähe zur Wohnung parken zu können. Wer es dennoch tut, steht vor der Alternative, voll bepackt durch die halbe Stadt zu laufen oder sich ins Parkverbot zu stellen. Daher: Am besten das Auto stehen lassen und laufen. Das hilft auch, die kalorienreiche Adventszeit besser zu überstehen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hatte nach seinem ersten Halbmarathon in Köln im Oktober allen Grund zum Strahlen: Andreas von Thien, hier mit der deutschen Spitzenläuferin Sabrina Mockenhaupt, die den gebürtigen Wismarer gecoacht hatte. FOTO: PHIL COINS

Moderiert wird die 22. Gala am Sonnabend von Andreas von Thien, Sport- nachrichten-Chef bei RTL und n-tv.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet