Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Weniger Phosphor soll in die Ostsee gelangen

Rostock Weniger Phosphor soll in die Ostsee gelangen

Ein Wissenschaftscampus, der am Mittwoch in Warnemünde gegründet wurde, verfolgt neue Forschungsansätze.

Voriger Artikel
Zu viel Wind: Kreuzliner dreht ab
Nächster Artikel
Feuer in leerstehender Gaststätte

NP-Dünger (Stickstoff-Phosphor-Dünger). Am Mittwoch wurde ein Kooperationsvertrag für das Projekt Wissenschafts-Campus Phosphorforschung in Warnemünde unterzeichnet, an dem sich auch die Rostocker Universität und das Leibniz-Institut beteiligen.

Quelle: Bernd Wüstneck/dpa

Rostock. Zur Reinhaltung der Ostsee wollen Wissenschaftler in Mecklenburg-Vorpommern künftig mit einem deutschlandweit einmaligen Projekt beitragen. Der Wissenschaftscampus zur Phosphorforschung, der am Mittwoch in Warnemünde gegründet wurde, vereint Agrarwissenschaftler, Meeresforscher Ökologen und Katalyseforscher.

„80 Prozent des als Düngemittel ausgebrachten Phosphors geht verloren, weil Pflanzen ihn nicht aufnehmen“, sagte Agrarminister Till Backhaus (SPD). „Der kostbare Nährstoff landet irgendwann in den Weltmeeren.“

 


Ganzen Artikel lesen: Weniger Phosphor in die Ostsee



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Wissenschaftscampus verfolgt neue Forschungsansätze.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Landkreis würdigt Ehrenamt im Sport

Landrat Sebastian Constien verleiht Ehrenmedaillen an engagierte Sportler im Kreissportbund / Rund 100 Gäste nehmen an Hafenrundfahrt teil