Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Wer rettet wen?

Kröpeliner-Tor-Vorstadt Wer rettet wen?

Film zu den Hintergründen der Bankenkrise

Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Am 2. November können Interessenten in der Volkshochschule der Hansestadt Rostock den Film „Wer rettet wen? Die Krise als Geschäftsmodell auf Kosten von Demokratie und sozialer Sicherheit“ sehen. Die Koproduktion aus dem Jahr 2015 zeigt, dass die kostspieligen Rettungspakete bislang ausschließlich die Kreditgeber, die Banken, Hedgefonds und Versicherungen gerettet haben. Vor der Krise besaßen die Reichen der Erde dreimal mehr als alles, was in der Welt im Jahr produziert wird. Sieben Jahren danach besitzen sie viermal so viel. Der Film zeigt die Ursprünge der Entwicklung am Beispiel von Island.

Film: 2. November, 18 Uhr, Am Kabutzenhof 20 a, Anmeldung unter ☎ 0381 / 3814300

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Mitarbeiter der Stralsunder Tafel sortieren Obst und Gemüse für die Ausgabe: Sie sind auf Spenden von lokalen Betrieben angewiesen.

Zwei volle Einkaufswagen jährlich – so viel wirft jeder Deutsche im Schnitt in den Müll. Betriebe in Vorpommern wollen diesen Berg reduzieren.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Haffdroom“ kann geplant werden

In der Gemeinde Am Salzhaff entsteht neuer Ferienpark auf ehemaligem Stallgelände