Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
„Wieker Gelag“ erinnert an die Hansezeit

Groß Stove „Wieker Gelag“ erinnert an die Hansezeit

Schützenverein setzt ganz auf Tradition / Zum Arsenal gehören historische Vorderlader und Kanonen, aber auch die Armbrust

Groß Stove. In und um Rostock gibt es mehr als 15 Schützengesellschaften, deren Mitglieder zumeist mit modernen Waffen umgehen. Im mitgliederstärksten Verein „Concordia“

 

OZ-Bild

Beim Ältermann des Wieker Gelag 1452, Michael Sävert, ist die „Scharfe Wenke“ in guter Obhut.

Quelle: Jürgen Falkenberg

werden in der Traditionspflege auch historische Waffen eingesetzt. Mit der Böllergruppe und ihrer Stadtwache ist der Verein Organisator des alljährlich zur Hanse Sail stattfindenden Kanonenbiwaks am Gehlsdorfer Ufer. Teilnehmer ist auch die ganz auf die Historie ausgerichtete Schützengesellschaft „Wieker Gelag 1452 zu Rostock“.

Der Ältermann der Schützengesellschaft Wieker Gelag 1452 zu Rostock ist zeitweilig außer Gefecht. Michael Sävert (68), seit Mai 2014 erster Ältermann, laboriert an einem komplizierten Beinbruch. So müssen seine Vereinsfreunde, sie nennen sich Junker, den Trainingsbetrieb allein bestreiten.

Wieker Gelag 1452: das klingt nach Hansezeit und Handel in den Norden. „1452 ist in Rostock die Vereinigung ,Wiek-Fahrer-Gelag’ genannt. Kaufleute, Schiffseigner und Besatzungen schlossen sich zusammen, um sicheren Handel mit den Handelsplätzen, Wiek genannt, zu treiben“, sagt Michael Sävert. Zum Schutz der Koggen und Waren gegen Piraten wurde die Verteidigung durch die Besatzungen und die Kaufleute im Wieker Gelag geschult. In der Koßfelder Straße hatte die erste Rostocker Schützengesellschaft ihr Gesellschaftshaus.

1992 wurde das Wieker Gelag wiederbelebt. Die Anregung kam von norwegischen Geschäftsleuten. Gründungsmitglieder waren auch Hajo Siebert und Kore Skreping, der erst 2015, altersbedingt, wieder nach Norwegen zurückkehrte. Als Sponsor schaffte er auch die Findlinge, jetzt im Stadthafen, aus seiner Heimat heran. „Dort treffen wir uns zu unseren Appellen“, sagt Michael Sävert.

So wie die Lagebroder des Mittelalters, auch Junker genannt, die Handhabung der Waffen übten, sieht sich auch das Wieker Gelag 1452 in historischer Mission. Armbrust und Vorderlader werden durch die elf Junker und eine Dame, Uta Pommeranz, versehen mit der Bescheinigung für den Umgang mit Schwarzpulver, gehandhabt. Die original Relingskanone aus Schweden aus dem 16. Jahrhundert, vom Vereinsmitglied Gerdfried Pommeranz mit dem Namen „Scharfe Wenke“ versehen, kommt bei Jubiläen, historischen Ereignissen und Feierlichkeiten wie der Hanse Sail und bei Schiffsbegrüßungen zum Einsatz.

Nur drei Junker haben den Böllerschein. Einer der Kanoniere ist der Schatzmeister Alfons Bernasch.

„Pulverdampf ist unser Leben“, sagt Sävert und nennt Höhepunkte des Vereinslebens: Das Königsadlerschießen mit dem Vorderlader im Mai und das Papageienschießen im Herbst mit der Armbrust enden mit der Verleihung der Schützenkönigskette und der Auszeichnung „Papageienkönig“. Neben den Schützentreffen stehen vielfältige gesellige Treffen. Die drei Ehrenjunker und die Ehefrauen, die Amazonen, sind bei diesen „Gelagen“ dabei.

Die Erinnerung an die Rostocker Wiekfahrer wird im kommenden Jahr, dem 565. der Ersterwähnung, eine bedeutende Rolle spielen.

Armbrust und Vorderlader

Die Waffen der Junker des Wieker Gelag 1452 zu Rostock sind alle im Privatbesitz. Dazu gehören Armbrüste mit einer Reichweite der Pfeile von 300 bis 500 Metern, die eine hohe Durchschlagskraft besitzen. Eine große Spannkraft ist erforderlich. Als Musketen, Pistolen und Kanonen sind Vorderlader im Einsatz. Schießpulver und Kugel werden im Lauf mit dem Ladestock festgedrückt. Mit der brennenden Lunte wird der Schuss ausgelöst.

Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Meister? Körners Tore sollen helfen

Rostocker Robben peilen in der Beachsoccer-Endrunde in Warnemünde den zweiten Titel 2017 an