Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Wilde Wortgefechte im Literaturhaus

Master of Slam 2016 Wilde Wortgefechte im Literaturhaus

In Rostock fand am Mittwoch der Dichterwettstreit "Master of Slam" statt. Unter den acht Teilnehmern waren vier aus MV. Poetry-Slam wird in der Hansestadt immer beliebter. Über den Facebook-Preis kann bald abgestimmt werden.

Voriger Artikel
Fahrschülerin fährt in verunfallten Transporter
Nächster Artikel
Polizei stürmt Wohnung

Die Rostockerin Anne Kalkbrenner wurde zweite beim Publikums-Entscheid.

Quelle: Katharina Ahlers

Rostock. Flüstern, schreien, kritisieren, unterhalten: Beim Poetry-Slam haben Teilnehmer nur wenige Minuten Zeit, das Publikum von ihren selbstgeschriebenen Texten zu überzeugen. Dabei geht es nicht nur um die Gedichte selbst, sondern auch um die Performance auf der Bühne. Am Mittwoch haben sogenannte Slammer vor rund 200 Zuschauern aus ganz Deutschland im Literaturhaus Rostock um den Titel „Master of Slam“ gekämpft.

DCX-Bild

In Rostock fand am Mittwoch der Dichterwettstreit "Master of Slam" statt. Unter den acht Teilnehmern waren vier aus MV. Poetry-Slam wird in der Hansestadt immer beliebter. Über den Facebook-Preis kann bald abgestimmt werden.

Zur Bildergalerie

Den Jury-Preis holte sich der Bochumer Marock Bierlej, zweite wurde die Greifswalderin Theresa Steigleder. Beim Publikum überzeugte der Mainzer Artem Zolotarov vor der Rostockerin Anne Kalkbrenner.

Poetry-Slam wird immer beliebter in der Hansestadt. Für die dritte „Master of Slam“-Veranstaltung hatten sich 27 Studenten beworben - im ersten Jahr 2014 waren es acht.

Für den dritten Preis des Abends, den Facebook-Preis, kann in der kommenden Woche unter  www.facebook.com/StudierenMitMeerwert abgestimmt werden.

Katharina Ahlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Porträt

Martin Buber, Jürgen Habermas, Susan Sontag: Jetzt hat Carolin Emcke selbst den Preis bekommen, den einst große Vorbilder von ihr erhielten. Die Autorin ist vor allem eines - eine Kämpferin.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Plötzlich wurde mir schwarz vor Augen“

Großeinsatz in Kühlungsborn: Jugendliche liegt nach Schwäche- anfall bewusstlos im Stadtwald. GPS-Signal sendet Aufenthaltsort.